Logo
  Allez les boules im grünen Herzen von Aachen Sommerrangliste Impressum/Datenschutz  
 
Startseite

Verein

Jugend

Ligamannschaften

Grand Prix
d´ Aix-la-Chapelle


Boule macht Schule

Wichtige Termine
& Links



Wir bedanken uns bei den Sponsoren:


Kur- und Badegesellschaft Aachen



LuigiAix Boule Pétanque Training



Sparkasse Aachen


   
+++ Aktuelles +++


1. Dezember 2019


Boule d'Aix Triplette erspielt 3. Platz beim Samstag-Turnier in Pepinster
Am 30. November nahmen Dirk Bartz, Michael Kainath und Günther Wolfsperger an einem der Samstagnachmittag-Triplettesturniere bei Fanny Pepinster teil und erreichten dort den 3. Platz (3:1 Siege), der den Zugang zu höherwertigen Naturalien erlaubte. So trat man zufrieden bepackt die Heimfahrt an, mit einem hübschen chou-fleur nebst gut abgehangener Fleischbeilage und belgischer Qualitätsschokolade im Gepäck.
Insgesamt verbrachten unsere drei Spieler also einen kurzweiliger Nachmittag. Wir möchten an dieser Stelle auch darauf verweisen, dass unter dem Link "Wichtige Termine&Links" der aufmerksame User dieser Webseite auch den "Fanny Pepinster - Turnierplan 2019" einsehen kann. Es gibt Dezember und Januar noch jeweils zwei Samstag-Triplettes.

24. November 2019


Uns fällt die traurige Aufgabe zu, euch über den Tod
unseres Boulefreundes Wolfgang Gester zu informieren.

Wer die Familie unseres Vereinsmitglieds und freundlichen, immer hilfsbereiten Sportkameraden Wolfgang unterstützen möchte, den bittet die Familie um eine Zuwendung für Home Care Aachen e.V. IBAN DE 88 3906 0180 0180 0000 11, Kennwort: "Wolfgang Gester".

12. November 2019


Nachberichterstattung: Boule d'Aix-la-Chapelle ist Projektpartner des
Präventions- und Gesundheitstraining Aachen e.V. beim Sommerangebot "Sport im Park"

Die Veranstaltung fand vom 1. Juni bis 13. Juli 2019 jeden Dienstag von 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr statt, also sechs Einheiten á 1,5 Trainingsstunden. Als lizensierter Trainer leitete Ludger Roloff die im übrigen sehr gut besuchten Übungen mit teilweise bis zu 25 Teilnehmern. Unterstützung erhielt Ludger von einigen Vereinsmitgliedern, die sich die "Einsätze" aufteilten.
Projektbeschreibung des Veranstalters: „Sport im Park“ ist ein niederschwelliges, präventives, offenes und kostenloses Bewegungs- und Sportangebot. Es richtet sich an alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt Aachen. Es ermöglicht die tägliche Teilnahme an vielfältigen Bewegungsangeboten in allen Stadtbezirken. „Sport im Park“ ist ein Kooperationsprojekt des Präventions- und Gesundheitstraining Aachen e.V., der Stadt Aachen und weiteren Sportanbietern (Kompetenz-Partnern). „Sport im Park“ findet an ausgewählten Standorten im Stadtgebiet täglich zu den jeweils festgelegten Zeiten statt. Die Angebote werden von qualifizierten Übungsleiterinnen und Übungsleitern der Kompetenz- Partner angeleitet.

11. November 2019


Impressionen vom Saisonabschlussturnier 2019

1. November 2019


Boule d'Aix-la-Chapelle IV schafft doch noch den Aufstieg!
Es gibt erfreuliche Neuigkeiten zu vermelden: Die Vierte ist im letzten Moment von der Kreisliga in die Bezirksklasse Rheinland aufgestiegen. Es gibt für die abgeschlossene Saison 2019 einen zusätzlichen Aufsteiger, da aus der Bezirksklasse auch eine Mannschaft mehr aufsteigt. Damit hat der Verein (nach Platz 2 in Gruppe B und Platz 2 in der Relegation) den Aufstieg geschafft.
Nun kämpfen drei Aachener Mannschaften in der Bezirksklasse um Klassenerhalt, Ab- oder Aufstieg: Boule d'Aix III, Boule d'Aix IV und die Mannschaft des Boule de Borcettes!

26. Oktober 2019


Im Dunkel der Nacht wird der Ranglistensieger 2019 gekürt
Mit 31 Siegen aus 44 Spielen, 94 Differenzpunkten und 5 Tagessiegen erreicht unser Sportwart Cuong Nguyen eine hervorragende Quote von 70,45%. Platz 2 belegt unser Präsi Peter Zymelka, gefolgt von Samir Tagoulmimt, der als einziger Spieler 6 Tagessiege erreichte. Das Titelfoto zeigt die Übergabe des Wanderpokals am 24. 10., dem 30. und letzten Ranglisten-Spieltag durch den letztjährigen Sieger Hubert Patschorke.
Insgesamt schrieben sich über die Saison 44 Teilnehmer ein, ein Indiz dafür, dass sich das Donnerstag-Format Sommerrangliste bewährt hat.

1. Oktober 2019


Ligaabschluss 29. Sept. 2019: Alle Teams verbleiben in ihren jeweiligen Ligen
Die Vierte hat über die Relegation in 2 Wochen Chancen zum Aufstieg!

Boule d'Aix-la-Chapelle I, Regionalliga Süd
Die erste Mannschaft hat die Saison als Tabellenvierter in der Regionalliga abgeschlossen.Nach einem souveränen 5:0 gegen das gastgebende Tönisvorst holten wir uns eine 0:5 Klatsche gegen Düsseldorf Sur Place ein.
Insgesamt wäre diese Saison mehr drin gewesen. Insbesondere am 2. Spieltag fehlten leider fünf Spielerinnen und Spieler. Mit einigermassen normaler Besetzung wären dort zwei Siege mehr sicher gewesen. Und das hätte uns schon auf den 2. Platz gebracht. Auch das 2:3 am 3. Spieltag gegen den Spitzenreiter Brühl wurde in einer Aufnahme im Triplette unnötig bei Kugelvorteil und dem Stand von 11:11 verloren. Lediglich die Niederlage am Schluss gegen Düsseldorf war unerklärlich deutlich, nachdem wir die Düsseldorfer 2018 noch geschlagen haben. Positiver Punkt war, dass unsere Nachwuchsspielerin Laura Schwabe ein bärenstarkes Debüt gab und durch sehr gutes Legen überzeugte.

Boule d'Aix-la-Chapelle II, Bezirksliga Rheinland
Den Abgrund vor Augen startete die Zweitvertretung des Boule d'Aix-la-Chapelle die Mission Klassenerhalt ihrer Bezirksligazugehörigkeit in Köln-Nippes. In der ersten Begegnung wartete mit Köln-Ehrenfeld 1 der aktuelle Tabellenzweite und Aufstiegsaspirant auf die Printenstädter. Mit einer fulminanten Darbietung sorgten Jutta, Bernhard und Konrad für die 1:0 Führung im Triplette-Mixed während Michael, Don und Amine in einer hart umkämpften Marathonpartie unglücklich mit 11:13 den kürzeren zogen. Um so überraschender kam das schnelle Aus für die Domstädter, da Don/Amine (13:1) und Jutta/Konrad (13:6) ihrer Partien im Schnelldurchgang gewannen. Damit hatten sich alle Aufstiegshoffnungen für die sympathischen Ehrenfelder erledigt.
In der Folgerunde spielte mit Neunkirchen-Seelscheid 1 ein direkter Abstiegskonkurrent gegen uns. Wie im ersten Durchgang siegten Jutta, Bernhard und Konrad (seines Zeichens der eifrigste Punktesammler der laufenden Saison) souverän. Das zweite Triplette kämpfte sich in der Besetzung Edith, Don und Amine zu einem qualvollen Arbeitssieg. Wer jetzt auf die Idee kam, dass das Team mit diesem 2:0 Vorsprung den Gesamtsieg locker eintüten würde, sah sich getäuscht. Erst in der abschließenden fünften Partie konnten Edith und Bernhard den Sieg sicherstellen, wobei Bernhard die Nerven hatte in einer bis dahin engen Partie den entscheidenen schwierigen Schuss zum Gesamterfolg zu setzen. Mit Platz 7 im Gepäck konnte das Team zufrieden die Spielstätte verlassen.

Boule d'Aix-la-Chapelle III, Bezirksklasse B Rheinland
Bei Boule d'Aix-la-Chapelle III ging es wie auch in der letzten Saison am letzten Ligaspieltag beim Brühl BTV wiederum um den Klassenerhalt. Dies war manch einem bei der Partie gegen den Tabellennachbarn Köln PCC 1 eher nicht bewusst. So hatte man "planmässig" eine der beiden Tripletten gewonnen (13:9, 4:13). Unerklärlich dann die Niederlagen bei allen drei Doubletten, dies war in der diesjährigen Saisongeschichte der Dritten noch nie passiert! Nach diesem unerfreulichen Runden-Endstand von 1:4 gings zur Entscheidungsrunde gegen den Abstieg gegen den ebenfalls abstiegsgefährdeten Heimverein Brühl BTV 2. Diesesmal liess man nichts anbrennen und entschied gleich die beiden Triplettes mit 13:6 und 13:11. Gewarnt durch die schwache Leistung der Doublettes der Vorrunde wurde neu aufgestellt, mit Erfolg. Mit 13:7/13:5/6:13 wurde ein gutes Rundenergebnis 4:1 gestaltet. Als erfreulicher Saisonschlusspunkt konnte das Carreaux sur Place des Teams Wolfsperger/Nguyen in der allerletzten noch zu spielenden Partie zum 13. Punkt gelten.

Boule d'Aix-la-Chapelle IV, Kreisliga B Rheinland
RELEGATION!! Beste Bedingungen im Boulepark Lichtenbusch. Andrea hatte das Frühstück vorbereitet, Hein die Plätze präpariert und Dirk macht die Turnierleitung und den Papierkram. Die erste Runde war für Aachen BdAix 4 spielfrei. Am Ende gingen wir mit einem 3:2 Erfolg am Sonntag gegen Euskirchen 1 und dem Relegationsplatz 2 in der Kreisliga B vom Platz. Wir trafen auf sehr sympathische Gegner (siehe Foto).
Von beiden Trips wurde planmäßig eins gewonnen (9:13; 13:7) und eine gute Ausgangsposition für die Doublette-Runde geschaffen. Mit ihrem 13:7 haben Monika und Sabine dann einen wichtigen Punkt zum Sieg beigetragen. Ben und Peter schafften ein 13:3 während Conny und Norbert hartnäckige, zähe Gegner bekamen und am Ende noch ein 8:13 herausholten. Die anschließende Einladung zu unserem Sesonabschlußturnier im Park wurde gern angenommen.
Die Relegationsrunden werden am Sonntag, 13.10. in Euskirchen ausgetragen. Dort treffen wir auf Meckenheim 1 und Leichlingen-Witzelden 2, die ebenfalls in ihrer Gruppe den Platz 2 erreichten. Für die Vierte ist also erst am 13.10. Liga-Ende.

27. September 2019


Quintête in Pépinster: Teambuilding auf belgisch
Als einziges deutsches Team nahm eine muntere Truppe um Präsi Peter am diesjährigen Quintête Turnier am 21. September bei unseren Boulefreunden in Pépinster teil. Das Quintête ist ein Format, ähnlich dem Kölner Sechstête nur ohne Tête-á-Tête, bei dem jedem Spieler pro Team ein Buchstabe (A-F) zugeordnet wird und darüber die Spielpaarungen vom Veranstalter ausgelost werden. So hatten Conny, Norbert, Peter, Dirk und Bennet keinen Einfluss auf Ihre Aufstellung in den ersten 5 Runden. Dies tat aber dem guten Spiel und der tollen Stimmung keinen Abbruch, eher im Gegenteil. Besonders die Konstellation Bennet und Norbert schien gut zu passen denn sie konnten alle 3 Spiele in denen sie zusammengelost wurden gewinnen! Nach fünf anstrengenden Runden hatte unser Team ein ausgeglichenes Konto mit 5 Siegen und 5 Niederlagen.
Nun ging es in die Platzierungsrunde gegen eine Mannschaft die ebenfalls 5 Siege verbuchen konnte. Hier konnten sich im Triplette Bennet, Peter und Dirk deutlich und ungefährdet mit 13:3 durchsetzen während unser Doublette einen hart umkämpften 13:12 Sieg hinlegte und der Mannschaft damit einen guten 7. Platz im Gesamt- Klassement sicherte. Bester Einzelspieler mit 5 Siegen war Norbert, dicht gefolgt von Bennet und Peter mit je 4 Siegen.

16. September 2019


Triplette-Team 55+ geniesst die Teilnahme an der DM in Ensdorf (Saarland)
Für die DM 55+ am Wochenende des 14./15. September hatten sich die Spieler des Boule d'Aix-la-Chapelle Günther Wolfsperger/Paul Fuchs-Frohnhofen/Hubert Patschorke qualifiziert. Bestens mit fahrenden Schlafgelegenheiten - Bulli nebst Wohni - ausgerüstet, kamen die Spieler Freitag Abend an. Und gut gelaunt ob der gut zu bespielenden grob- und feinkiesigen Platzverhältnisse spielte man gemeinsam mit anderen Teams bis in die laue Mitternacht hinein.
Anderntags gings dann schon früh um 8 Uhr weiter, das Programm war eng getaktet. Die Begrüßung durch den Vizepräsidenten DPV Sport, Martin Schmidt und den regionalen Vertretern aus der Politik war herzlich. Die Nationalhymne wurde durch die Musikfreunde Ensdorf gespielt, gefolgt vom Steigerlied. Spätestens dann war dem letzten Anwesenden klar, in welcher Tradition der gastgebende Verein RKV Ensdorf steht.
Endlich erfolgte die Auslosung, man nahm den Gegner, die Vertretung Berlin02, zur Kenntnis und machte sich auf die Suche zur Platznummer 54. Entsetzen machte sich breit, als man eine Straße überqueren musste und in der Nähe einen Fussball-Aschenplatz vorfand. Man bedauerte sehr, dass man in der Vorbereitung nicht in Huchem-Stammeln trainiert hatte!
Trotzdem: Die Verhältnisse sind für alle gleich, aber letztlich bremsten zu viele Kugeln hinter der Sau ab und einige Fehlschüse zuviel führten zum Ergebnis 7:13. Gegen das nächste Poule-Team, Niedersachsen03 wollte man alles besser machen, legte in Aufnahme 1 die letzte Kugel aber (ungewollt) direkt an die Sau. Der Gegner schiesst, trifft Kugel-Sau und muss zum Stand von 5:0 nur noch drei Kugeln zwei Meter besser legen. Die Partie wurde dann ausgeglichen gespielt zum Endstand von 9:13.
Im B-Turnier bespielte man Aschenplatz 56 und hätte gegen die Vertretung BaWü33 nach 2:10-Rückstand und einer Aufholjagd zum 11:12 fast noch gewonnen, aber wieder war ein sehr knappes Loch und eine etwas (dieses Mal) zu kurz gelegte Kugel entscheidend... Fazit: Trotz der Niederlagen ein tolles Boule-Wochenende und falls die Quali nochmals klappen sollte wird man "Rausdrückliegenbleibschüsschenaufaschenplatz" üben. Versprochen!

Das Steigerlied wird gespielt

Die DM beginnt

Ja dann mal: Glückauf!

15. September 2019


Bennet schließt die Rangliste Generationenturnier als 13. ab
Unser Youngster Bennet Brüll beendet die diesjährige Rangliste des Generationenturniers mit einem guten 13. Platz von 34 Teilnehmen. Mit nur 3 Teilnahmen von 4 Turnieren hat er sich in der besseren Hälfte behaupten können (letztes Jahr 11. von 27). Nach einem starken Auftakt beim 2. Turnier in Erkrath mit 3 Siegen konnte er leider in den beiden folgenden Spieltagen je nur noch einen Sieg für sich verbuchen. Beim letzten Spieltag in Neuenkirchen-Seelscheid am 31. August musste Bennet allerdings gegen den Erst-, Dritt- und Fünftplatzierten der Rangliste antreten. Unser Jungspieler konnte hier in allen Partien die Beobachter des Jugendvorstands durch gutes und kontinuierliches Legen und Schießen überzeugen und wurde zum nächsten Jugendkadertraining eingeladen. Wir gratulieren herzlich!

2. September 2019


3. Ligaspieltag: Wo Licht ist, ist auch Schatten!
Boule d'Aix-la-Chapelle I, Regionalliga Süd
Aller Abstiegs- wie Aufstiegssorgen entledigt hat sich die Erste des Boule d'Aix-la-Chapelle. Der Spieltag auf dem schwierigen Geläuft in Tönisvorst brachte ein 1:1 nach Runden. Der Grundstein für den Sieg in Runde 1 gegen Bonn Altstadtfreunde 2 waren gleich zwei gewonnene Triplettes zum Endstand von 3:2. Nächster Rundengegner war dann der derzeitige Tabellenführer und nun sicherer Aufsteiger in die NRW-Liga, Brühl BTV I. Hier gings gleich in die andere Richtung, beide Triplettes wurden verloren (13:11 und 13:5). Zwar konnte man in der Doublettes-Runde zweimal mit 13:0 und 13:1 kontern, verlor aber das dritte Doublette deutlich mit 1:13. Endstand aus Aachener Sicht also 2:3.

Boule d'Aix-la-Chapelle II, Bezirksliga Rheinland
Der dritte Spieltag in der Bezirksliga bescherte der Zweitvertretung des Boule d'Aix-la-Chapelle in der ersten Runde mit dem BC Köln II den Tabellenführer. Mit einem couragierten Auftritt konnte die Partie lange offen gehalten werden. Letztendlich setzte sich der Klassenprimus mit 3:2 Punkten durch. Höhepunkt aus Aachener Sicht war sicherlich das Fanny, welches Michael, Amine und Konny, Ludger & Co verabreichten. Gleichfalls überzeugten Bernhard und Konny mit ihrem Doublettesieg. Wie schon am zweiten Spieltag kam es in der Zweitrundenbegegnung gegen Köln Rathenauplatz I zu einem Leistungseinbruch. Das Spiel wurde sang- und klanglos mit 1:4 Zählern abgegeben. Einziger Lichtblick war der Doubletteerfolg von Michael und Bernhard. Das Abstiegsgespenst nimmt damit konkrete Formen an.

Boule d'Aix-la-Chapelle III, Bezirksklasse B Rheinland
BdAix III spielte in Köln Nippes, dem einzigen Terrain der Liga ohne Spielfeldbegrenzung. Bei dieser ungewohnten Sicht auf das Spielgeschehen nebst Störkugeln aus anderen Partien konnte man mit dem 1:1 Unentschieden an diesem Spieltag eigentlich zufrieden sein. Eigentlich heisst, dass man beim Erstrundengegner und Terrainkenner aus Köln Nippes nicht gleich beide Tripletten hätte abgeben müssen. In der Endphase bei 10:12 wollte man mit der letzten Kugel einen "Dreier für Schluss" schiessen, traf aber die eng liegende eigene Kugel zum Schluss für den Gegner. Rundenergebnis also 2:3. Die nächste Runde gegen Engelskirchen-Ründeroth I wurde in den Triplette-Begegnungen endlich mal ausgeglichen gestaltet (13:7, 4:13). So konnte man die Doubletten auf Sieg stellen (13:7, 13:3) zum Rundengewinn. Man wird am letzten Spieltag spielerisch wie kämpferisch unverkrampft auftreten müssen, denn in der Tabelle sind die derzeit letzten sechs Mannschaften (von 10) noch abstiegsgefährdet.

Boule d'Aix-la-Chapelle IV, Kreisliga B Rheinland
Als einzige Mannschaft kam am 3. Spieltag in Neunkirchen-Seelscheid "Die Vierte" auf ein positives Rundenergebnis von 2:1. Gegen Bonn-Bad Godesberg 3 wurde ein deutlicher Rundengewinn von 4:1 eingefahren. Gegen Leverkusen 1 waren die Ergebnisse schon knapper, hätten auch in die andere Richtung drehen können, aber couragiert behauptete man sich doch mit 3:2. In Runde 3 gings dann gegen den derzeitigen Tabellenführer, Köln-Dünnwald 1. Ohne Siegchance war man in den beiden Tripletten (5:13, 5:13). So wurde es schwierig in der Doubletten-Runde, die man dann immerhin noch positiv 2:1 gestalten konnte, zum Runden-Endstand von 2:3 aus Aachener Sicht. Am letzten Spieltag in Aachen-Lichtenbusch wird sich zeigen, ob "Die Vierte" sogar noch ganz oben mitspielen kann.

26. August 2019


Aachener Boulespieler testen die Bayern beim Stadtfest-Turnier in Aschaffenburg
Gleich mit vier Mannschaften war man zum Stadtfest-Wochenende am 24. August angereist. Je zwei Mannschaften des Boule d'Aix-la-Chapelle und des Boule de Borcette gaben sich ein Stelldichein. Die Anreise fand teils schon Freitagabend statt, so konnte das Terrain "sondiert" werden. Ohne Sondierung kamen die Samstagmorgen-Anreiser Günther, Cuong und Denish zurecht und schafften es auf Platz 8 von 30 Teilnehmern (3:2 Siege). Bei der Siegerehrung durch Marc Heim wurde zurecht lobend erwähnt, dass Denish eine überzeugende Leistung ablieferte, obwohl er erst vor 3 Monaten das Boulespiel kennengelernt hat. Auch Dirk, Konny und Peter schlugen sich achtbar und erreichten ebenfalls 3:2 Siege, aber mit einer ungünstigeren Punktedifferenz gab man den Mittelfeldtreffer auf Rang 15.
Abends, nach dem obligatorischen Biergartenbesuch, machten sich die drei vom achten Platz noch zu einem Stadtfestrundgang auf. Ein Fest gigantischen Ausmasses, gute Livebands schier an jeder zweiten Ecke, Essen- und Getränkestände und viel Publikum in einer festlichen wie stressfreien Stimmung. Allemal ein Besuch wert, sehr empfehlenswert auch ein "Handbrot" zu essen, wahlweise mit Schinken/Käse oder Pilze/Käse.
Diese "Schleichwerbung" für das Stadtfest machen wir gerne, der 1. BCP Aschaffenburg war schliesslich ein wunderbarer Gastgeber... Nach einer weiteren Parkplatz-Übernachtung im Bulli nahe des Bouleplatzes stellte das Team vom 8. Platz fest, dass sie auf Platz 8 geparkt hatten. Omen est Nomen, wo aber parken wir nächstes Jahr?
>>> Weitere Bilder ansehen

Wichtiger Hinweis


Spielort-Verlegung während der Kurpark-Classix: Boule auf dem Neumarkt
Die Kurpark Classix 2019 finden dieses Jahr vom 30. August bis 2. September statt. "Unser Park" steht uns daher während der Veranstaltungen und den damit einhergehenden Auf- und Abbauarbeiten für zwei Wochen nicht zur Verfügung.
Wir spielen in der Zeit vom Mo. 26.8. bis einschließlich Sonntag 8.9. auf dem Neumarkt im Frankenberger Viertel.
Unsere Termine:
Dienstag, 27.08. ab 17:00 Uhr freies Spiel auf dem Neumarkt
Donnerstag, 29.08. ab 17:00 Uhr plus 19:15 Uhr Sommerrangliste auf dem Neumarkt
Dienstag, 03.09. ab 17:00 Uhr freies Spiel auf dem Neumarkt
Donnerstag, 05.09. ab 17:00 Uhr plus 19:15 Uhr Sommerrangliste auf dem Neumarkt
Ab Dienstag, 10.09. wieder normaler Spielbetrieb im Park!

19. August 2019


Sonne und Regen bei den Qualifikationsturnieren Triplette 55+
Am Wochenende 17./18. September fanden die Qualifikationsrunden zur Landesmeisterschaft NRW (in Weilerswist) und zur Deutschen Meisterschaft (in Neunkirchen-Seelscheid) statt. Für den Boule d'Aix-la-Chapelle traten drei Teams an: Constantine Knarr/Norbert Buchholz/Peter Zymelka (Team I), Sabine Durchholz/Bernhard Jägle/Van Cuong Nguyen (Team II) und Günther Wolfsperger/Hubert Patschorke/Paul Fuchs-Frohnhofen (Team III). Als einer der vom Verband eingeteilten Schiedsrichter war mit Jürgen Koslowski ein weiterer "Öcher" vor Ort. Bei im übrigen guten Platz- und Wetterbedingungen erspielten die beiden erstgenannten Teams die Ergebnisse 2:4 und 1:5. Eine sehr gute Teamleistung bot das Team Wolfsperger/Patschorke/Fuchs-Frohnhofen. Gleich in Runde 1 wurden die stark einzuschätzenden U. Fallen/H. Scholz-Seckler/R. Hoven aus Köln-Nippes in einer spannenden Partie 13:11 bezwungen. Überhaupt benötigte das Team in den ersten drei Partien immer die Nachspielzeit... und Nervenstärke. Power-Nappen konnte das Team erst in Runde 5 nach einem gegebenen Fanny gegen K. Neuhoff/J. Bodes/S. Stryczek-Bormanis aus Engelskirchen-Loope. Das Tagesergebnis von 4:2 Siegen reichte zu Platz 10 (20 BHP und 67:57 Diff.-Punkte) und der damit verbundenen Qualifikation zur Landesmeisterschaft anderntags.
In Neunkirchen Seelscheid dann überraschte das Team erneut. Die erste Partie, wiederum gegen ein deutlich höher einzuschätzendes Team (H.Bergmann/F.Brinkhoff/H.-P. Kleinkauf aus Bochum u. Wattenscheid) wurde mit 13:6 gewonnen. In Runde 2 dann ein Fanny kassiert, das aber ohne (psychologische) Wirkung blieb. 2:1, 2:2, dann kam eine längere Starkregenpause, 3:2 und 4:2, d.h. 13:8 im entscheidenden Spiel gegen ein Team aus Recklinghausen-Suderwich (W.Hachmann/R.Behlert/E. Hachmann). Damit war die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft am 14./15. September in Ensdorf (Saarland) geschafft!
Wir gratulieren den Spielern recht herzlich und wünschen ihnen ein tolles Boule-Wochenende im Saarland!

13. August 2019


Gurkenturnier in Düren: Neue Besen kehren gut!
Am 4. August 2019 nahmen zwei Triplettes des Boule d'Aix-la-Chapelle am Gurkenturnier, Modus Triplette, teil und waren äusserst erfolgreich. Dieses Jahr standen Laura Schwabe, Nico Kujawski und Andreas Grouls im Finale B-Poule. Erfreulich, dass unsere neuen Mitglieder Nico und Laura so aktiv und erfolgreich sind!
Gar ins A-Viertelfinale schafften es das "Alte-Hasen-Team" Ahmed Talhaoui, Habib Beloufa Rahau und Samir Tagoulmimt.

12. August 2019


7 Tête-à-tête-Runden beim Qualifikationsturnier Rheinland
Rekordteilnehmerzahl des Boule d'Aix-la-Chapelle. Mit 9 Mitglieder/innen bei der Tête-à-tête Quali NRW am 10. August 2019 in Engelskirchen-Loope stellte der Verein 10% der 89 Teilnehmer. Zum Schluss gab es bei allen zufriedene Gesichter, denn schönes Wetter, gute Verpflegung und herzliche Gastgeber sorgten für gute Stimmung.
Sportlich hat unser Neumitglied Laura Schwabe mit 5:2 am Besten abgeschnitten, zufrieden waren auch Oldstar Luigi Ragusi (4:3) und Paul Fuchs-Frohnhofen (4:3), im (z.T. unteren) Mittelfeld landeten Andreas Grouls (3:4), Norbert Buchholz (3:4), Hubert Patschorke (3:4), Stephan Bachler (2:5), Peter Zymelka (2:5) und Nicolai Kujawski (1:6).
Alle hatten Spaß und waren nachher der Meinung, man sollte öfter mal die eine oder andere Partie Tête spielen.

24. Juli 2019


Turniereinladung nach Luxemburg: Zu Gast bei Freunden
Am Wochenende 20./21. Juli waren zwei Triplettes des Boule d'Aix-la-Chapelle zu Gast bei der F.L.B.P. – Fédération Luxembourgeoise de Boules et de Pétanque. Das Boulodrome der Gastgeber im italienischen Viertel nahe des Gare usines ist sehr schön gelegen, die Bouleplätze sind eher im mittelschweren Bereich anzusiedeln. Dies begannen die Teams Jutta Lauscher/Günther Wolfsperger/Stephan Bachler und Peter Zymelka/Cuong Nguyen/Jürgen Koslowski auch alsbald zu spüren und fanden sich im D-Turnier wieder, wobei man aber immerhin die Viertelfinals bestritt und beide Teams so in die Geldränge rutschten. Bemerkenswert war aber auch, dass sich das Team Lauscher im Poule 10 erst nach heftiger Gegenwehr in der Barrage vom späteren Halbfinalisten A-Turnier geschlagen geben musste.
Insgesamt war das Spielniveau hoch, was natürlich auch an den zahlreich erschienenen belgischen und französichen Spielern lag. Der (positive) Rummel an diesem heissen Samstag war erheblich, es gab viele interessante und enge Partien zu sehen, die Verköstigung mit Speis und Trank durch die Gastgeber im Centro sportive italien war hervorragend! Man fühlte sich wirklich als gern gesehener Gast.
In diesem Zusammenhang soll auch mal ein Blick über das Boulodrome hinaus geworfen werden. ARBED - Aciéries Réunies de Burbach-Eich-Dudelange (Vereinigte Stahlhütten Burbach-Eich-Düdelingen) war ein 1911 gegründeter riesiger luxemburgischer Stahlkonzern, der grossen Bedarf an Arbeitskräften hatte und folglich eine Immigrationswelle auslöste. Diese führte auch zur Gründung der italienischen Siedlung in Dudelange. Beim Spaziergang mit offenen Augen kann man mit Blick auf eine stillgelegte Industriebrache (mit Tendenz zur Wiederbelebung durch Sport und Kultur) die Skulpturenfamilie auf unserem Artikelbild sehen. Untertitelt ist diese mit einem Matthäus-Teilzitat Kap.25/Vers35: "Ich bin ein Fremder gewesen und ihr habt mich aufgenommen."
Am nächsten Tag gab es noch ein kleineres Doublette-Turnier, eine spielerische Sonntagnachmittag-Beschäftigung. Hier machte sich aber auch schon Müdigkeit breit, da nur zwei der Teilnehmer noch ein Hotelzimmer buchen konnten, die anderen vier übernachteten im VW-Bus vor Ort :-)
>>> Weitere Bilder ansehen

25. Juni 2019


Sieger GP d'Aix-la-Chapelle 2019: S. Randazzo/S. Redzer
Die Belgier S. Randazzo/S. Redzer gewinnen das Finale beim GP am 22. Juni 2019 in Aachen. Im Finale schlugen sie das Team Lasse Stentenbach/Jörg Alshut (Bonn-Bad Godesberg/Mülheim Siemens). 74 Doublettes-Teams erlebten einen sehr schönen Boule-Tag, mit bestem Boulewetter, reichlichem Verpflegungsangebot, freundlichen Helfern des Vereins und - wie in jedem Jahr - internationalen Gästen. 36 deutsche, 22 belgische, 8 niederländische, 6 französische und 2 Teams aus Luxemburg waren angereist um sich sportlich, vor allem aber auch europäisch zu begegnen.
das B-Finale gewannen Laurent/Daniel (F), das C-Finale ging an Th. Knaak/N. Jöris (Kleve/Ratingen), der D-Turniersieg ging an J. Schillings/G. Lieben aus den Niederlanden.
Mitglieder und Vorstand des Boule d'Aix-la-Chapelle bedanken sich bei allen Teilnehmern für den gelungenen Turniertag und möchten gerne auf den 27. Grand Prix d'Aix-la-Chapelle am Samstag, 27. Juni 2020, hinweisen.
>>> Bilder vom Grand Prix d'Aix-la-Chapelle ansehen
>>> Ergebnisliste 2019 (pdf)

Jörg Alshut und Lasse Stentenbach schaffen Platz 2

Die Finalisten C mit Präsi Boule d'Aix Peter

Gute Stimmung auch neben den Plätzen

Aktuelle Information - informations d'actualité - actueel bekendmaking


Jetzt schon vormerken:
Am 22. Juni 2019 beim 26. GrandPrix des Boule d'Aix-la-Chapelle
in Aachen (Park Monheimsallee) teilnehmen!!!

>>> Einladungsflyer mit allen Informationen jetzt ansehen (pdf im Format A4)

17. Juni 2019


Viel Freude haben die Senioren am Spiel mit den Kugeln.
Ehrenamtliches Engagement des Boule d'Aix-la-Chapelle kam sehr gut an

Einen schönen Boulenachmittag verbrachten am Freitag, 14. Juni zwölf Senioren des Seniorenwohnheims Carpe Diem in Würselen. Angeleitet wurden die Teilnehmer von den Mitgliedern des Boule d'Aix-la-Chapelle Franz Geuer, Günther Wolfsperger, Jochen Bedey und unserem Präsi Peter Zymelka. Wobei "Anleitung" gleichzeitig auch Ermunterung, Hilfestellung und Beifallgeben bedeutete. Immerhin konnte schon eine kleine Turnierform gespielt werden, mit echter Siegerehrung und Überreichung eines vom Seniorenzentrum gestifteten Pokals durch den Betreuer des Endspielduos und der Siegerin, dem darüber sichtlich stolzen Franz Geuer.
Frau Sarah Schäkel, Ergotherapeutin der Senioren-Park carpe diem GmbH sprach allen Teilnehmern ein herzliches Dankeschön aus und überreichte jedem Teilnehmer zum Abschluss noch ein Piccolööööchen. Gerne kommen wir diesen Sommer zu einem Nachfolgeturnier wieder zusammen!
>>> Bilder vom Boulenachmittag mit Senioren ansehen

9. Juni 2019


BPV NRW-Cup: In den Triplettes-Partien reichte es zum Unentschieden
Aber mehr war in der Pokalbegegnung am 7. Juni gegen den Gastgeber Petanque Troisdorf 1999 A.C. e.V. nicht drin. Bereits die Tête-à-Tête Runde wurde 1:5 verloren, einzig Hubert Patschorke konnte hier sein Spiel gewinnen (13:8). Von der Überlegung ausgehend, dass man nun auf dem Platz genügend eingespielt sei, wurden die Doublettes dann vorsichtig optimistisch gestartet. Aber alle drei Partien gingen an die Troisdorfer (0:13/4:13/8:13)! Man muss auch sagen verdient, denn die Qualität beim Legen war beim Gastgeber höher, dem weniger Kugeln auf dem mehlich-festen-welligen Untergrund versprangen .
Die kleinen Brötchen wollte man nun wenigstens zuende backen und so kam es noch zu zwei sich spannend gestaltenden Triplette-Partien. Hier gewann unser Mixte Edith Krotz/Bernhard Lins/Dirk Bartz mit 13:7 zum Endstand von 7:24.

6. Juni 2019


Drei von der Boulefraktion auf der Suche nach dem richtigen Weg
Bei provençalischen Temperaturen auf dem von heissen Eisen durchpflügten Staub im Boulodrom Krauthausen war es wieder die exzellente Stimmung bei ebensolcher Bewirtung, die diese gut besuchte Triplettes-Quali unvergessen macht. Mit einigen 3:3-Ergebnissen konnten die jeweiligen Aachener Teams noch lange über eine zuviel verlorene Partie mannschaftlich nachdenken.
Mit Erreichen von Platz 20 kam das Team Edith Krotz/Johannes Krotz (BdAix)/Ulrich Kluge (Brühl BTV) dem Qualifikationsziel Platz 16 noch am Nächsten. Erfreulich ist aber auch der 23. Platz von Monika Richter/Sabine Durchholz/Bernhard Jägle, denn die beiden Letztgenannten bestritten ihr erstes Qualifikationsturnier. Eine weitere 3:3-Ergebnisfraktion landete auf Platz 28: Hubert Patschorke/Stephan Bachler/Peter Zymelka.

5. Juni 2019


Same procedure as last year: Beste Stimmung
beim Einladungsturnier unserer Boulefreunde in Marchiennes

Am 2. Juni nahm wieder eine Delegation des Boule d'Aix-la-Chapelle am jährlichen internationalen Boule Turnier "Europe a Pétanque" in Marchiennes im Département Nord in der Region Hauts-de-France teil. Im Gegensatz zum letzten Jahr war man sportlich zwar weniger erfolgreich, dies konnte die sehr gute Stimmung aber nicht schmälern. Unsere Gegeneinladung zu unserem GrandPrix d'Aix-la-Chapelle am 22. Juni wurde gerne angenommen.

28. Mai 2019


Ligaspieltag Zwei am 26. Mai bringt eher unterdurchschnittliche Ergebnisse
Erfreulich: Erster Ligaspieltag in Leverkusen für die "Vierte"

Boule d'Aix-la-Chapelle I, Regionalliga Süd
Aachen I tritt am Ligaspieltag mit nur sechs Spieler(innen) an. Gegen Erkrath gab es zwar gleich den Rundengewinn von 3:2. Gegen Solingen I (1:4) und gegen ASF Bonn I (2:3) gab es aber zwei Niederlagen. Ohne Auswechselspieler kann man auf dem Niveau Regionalliga nicht entsprechend agieren. So wurde wegen des Fehlens von (fünf!) Spielern wahrscheinlich die Chance zum Aufstieg verspielt. Aber es stehen noch zwei Spieltage an!

Boule d'Aix-la-Chapelle II, Bezirksliga Rheinland
Die Begegnungen des zweiten Spieltages hatten es in sich, da Aix II gegen diese Gegner seit Jahren nicht gewinnen konnte. Den Auftakt machte der Gastgeber Krauthausen I. Hier konnte unsere neue Formation Michael, Amine und Konni in einer hitzigen Auseinandersetzung bestehen und für den zwischenzeitlichen 1:1 Ausgleich sorgen. In einer nicht für möglich gehaltenen Art und Weise besiegten Bernhard und Konni (13:02) und Don und Amine (13:06) ihre namhaften Kontrahenten und sorgten für den 3:2 Erfolg. Die zweite Runde wurde gegen die ASF Bonn III gespielt. Nach den Tripletten gab es einen 1:1 Gleichstand und nichts deutete darauf hin , dass wir in allen Doubletten sang- und klanglos abgeben sollten und uns eine 1:4 Abfuhr einhandeln sollten. Gegen den BC Köln III verpassten wir den notwendigen Tripletteerfolg, sodass wir zum Schluss mit 2:3 unterlagen. Jutta und Konni sowie Edith und Hans sorgten für die Erfolgserlebnisse. Für die verbleibenden Spieltage ist Abstiegskampf pur angesagt, aber diesen kennt das Team schon aus den letzten beiden Spielzeiten.

Boule d'Aix-la-Chapelle III, Bezirksklasse B Rheinland
Auch der zweite Ligaspieltag lief für die "Dritte" nicht rund. Zwar gelang in Runde vier der erste Rundengewinn (3:2 gegen Wermelskirchen II), hier nach zwei gewonnenen Tripletten, aber in der Runde zuvor gegen Köln-Ehrenfeld 2 lief kaum was zusammen. Nach ausgeglichenen Triplettes-Partien konnte nur noch ein Doublette gewonnen werden, für die eigentlich vorhandene Leistungsstärke des Teams deutlich zu wenig. Immer noch bewegt sich das Team im Spannungsfeld von "konsequenter Hektik" und "In der Ruhe liegt die Kraft". Klar anerkennen muss man die Leistung des Drittrundengegners Köln-Nippes 3, der technisch und taktisch überlegen war und verdient mit 4:1 gewann. In dieser Runde konnten nur das Doublette G. Wolfsperger/S. Bachler punkten (13:6). Über den Tag betrachtet soll die gute Leistung von Jürgen Koslowski erwähnt sein.
Fazit: Man wird auch in dieser Saison als derzeit Zweitletzter gegen den Abstieg spielen.

Boule d'Aix-la-Chapelle IV, Kreisliga B Rheinland
Der erste Ligaspieltagsbericht soll als ein Dankeschön für die Neugründung eines Teams ausnahmsweise etwas ausführlicher (und von Boule-Lyrik durchdrungen) sein:
Wir sind zehn! Fünf Frauen - fünf Männer! Deshalb nennt man die "Vierte" (Mannschaft) lieber Team Vier. Mit 50% Frauenanteil im Team hört sich "Mannschaft" komisch an.
Losgefahren - auch gut angekommen - sind wir dann zu acht. Jochen war für die Europawahl eingeteilt und Sabine musste sich noch am Samstag heimtückischen Vieren geschlagen geben. Conny sprang ein und spielte mit Ben Doub 2 gegen Meckenheim.
Aber - der Reihe nach. Die ersten Aufnahmen verlaufen vielversprechend für Trip1 (Lara, Norbert, Peter). Bald steht es 5:0 ... wir freuen uns - sehen aber auch, dass wir auf Kosten der schwächelnden Legerin von Meckenheim die Punkte machen. Das sieht der Gegner auch und wechselt aus. Wir geraten in Rückstand, kämpfen weiter! Keiner kommt auf die Idee zu drehen oder auszuwechseln, keiner sagt was. Typischer Anfängerfehler! Uns fehlt die Erfahrung. 7:13 Trip 2 mit Tom, Conny, Ben/Hedwig geht es trotz Einwechslung aber auch nicht besser und am Ende haben wir unsere ersten beiden Spiele verloren. (7:13 und 6:13) Frust? Enttäuschung? Keine Spur!!! Wenn wir drei Doubs gewinnen, schaffen wir unseren ersten Sieg in der Liga! Es sieht gut aus! Alle drei Doubs gehen in Führung! Monika und Norbert schaffen ein 13:3, Conny und Ben 13:9. Unser erstes Doub (Hedwig und Tom) brauchte etwas mehr Zeit, kam aber leider mit 7:13 vom Platz. 2:3 ! Nicht schlecht.
Gegen Hückeswagen lief es besser. Wir hatten uns den Platzverhältnissen angepasst. Das Motto des Gegners: "Wir wollen nur ein paar schöne Spiele machen", galt für uns nicht. Wir wollten gewinnen! Conny - Peter - Norbert 13:4, Monika - Lara - Ben 13:2, Hedwid/Monika - Tom 13:10, Conny - Peter 13:2, Norbert - Ben 13:3. Endstand ist ein glattes 5:0! Von 10 Spielen 7 gewonnen / Platz 3 in der Kreisliga Gruppe B.

4. Mai 2019


Über Ländergrenzen mal in eine andere Richtung:
Spieler des Boule d'Aix-la-Chapelle zu Gast beim 1. BCP Aschaffenburg

Kurzentschlossen machte sich in der Walpurgisnacht ein Quartett des Boule d'Aix la Chapelle Richtung Süden auf, um den "Tag der Arbeit" an anderer Wirkungsstätte zu begehen. Spätestens nach dem ersten morgentlichen Servus war auch dem letzten Öcher klar, dass sie die Weißwurstgrenze überschritten hatten. Sie checkten beim 1. BCP Aschaffenburg zum Doubletteturnier ein, wobei der Veranstalter unsere Teilnahme, ob der längsten Anfahrt mit Wohlwollen kommentierte.
Team 1 bildete unser aktueller Präsi Peter mit seinem Vorgänger Dirk, Team 2 stellten der Schatzmeister Konni mit dem Ex-Pressewart Don. Insgesamt fanden 71 Teams den Weg zu dieser schön gelegenen Anlage, das Wetter tat ein übriges und zeigte sich von seiner besten Seite.
Das präsidiale Team bekam in seiner Erstrundenbegegnung eine Topmannschaft zugelost und fand sich schnell im C-Turnier wieder. Dort konnten sie in einem Zeitspiel mit 8:7 überzeugen, bevor in der Runde der letzten 16 Teams ein spanisches Team auf sie wartete. Diese Begegnung ging verloren, wobei die unorthodoxe Spielweise des Gegners unserem Team schon zu schaffen machte. Das Tandem Don/Konni nahm hellwach den Tag der Arbeit auf und kam zu einem 13:2 Auftakterfolg. Ihre Folgebegegnung konnten sie gleichfalls in einem Zeitspiel gegen einen spielstarken Gegner mit 11:7 Punkten für sich gestalten. Im Achtelfinale des A-Turniers wartete nun ein Duo aus Vietnam und Laos auf die Öcher. Diese hatten einen handverlesenen Fanclub aus ihren Ursprungsländern an der Seite, die in einem sympathischen und gleichwohl unverständlichem Singsang jede Aufnahme kommentierten. Es entwickelte sich ein gutklassiges Spiel, indem Konni und Don alles raushauten, um am Ende einem noch besser spielenden Team zum Sieg zu gratulieren.
Über den gesamten Tag wurden die Aachener von Marc, dem bayrischen Quotenbelgier, aufs herzlichste begleitet und so vertieften sich zweifelsfrei, die an sich schon guten Kontakte zwischen dem 1. BCP Aschaffenburg und dem Boule d'Aix la Chapelle.

9. April 2019


Die Teams von Boule d'Aix-la-Chapelle spielen 2:0, 1:1 und 0:2
Boule d'Aix-la-Chapelle I, Regionalliga Süd
Boule d Aix I beginnt die Saison mit zwei Siegen. Gegen Viersen I spielte man die Tripletten ausgeglichen, die Doublettes-Partien wurden alle gewonnen zum Endstand 4:1
Gegen Düsseldorf-Benrath I wähnte man sich nach beiden verlorenen Triplettes (10:13, 6:13) vermeintlich schon auf der Verliererstraße. Die nachfolgende Doublette-Runde konnte man dann aber für sich entscheiden (13:8, 13:4, 13:6). Zwei Rundensiege führen zu Tabellenplatz 3 für BdAix I

Boule d'Aix-la-Chapelle II, Bezirksliga Rheinland
Die diesjährige Bezirksligasaison eröffnete Boule d`Aix II mit dem Aufsteiger Leichlingen-Witzhelden I. Nach den eröffnenden Tripletten (0:13, 5: 13) war das Team konsterniert, ob der Überlegenheit der Gäste. In der folgenden Doubletterunde konnten Edith/Hans ihre Mixedvorstellung und Bernhard/Konni ihr Doub gewinnen. Ausgerechnet Amine und Don setzten das Debüt ihres zwanzigjährigen Liga-Dienstjubiläum in den Kies. Da der Gegner in der zweiten Runde auch den vorjährigen Vizemeister schlug, verdeutlichte dies die Spielstärke der Gäste aus Leichlingen an diesem Tag.
In der Folgepartie stand die Begegnung gegen die Zweitvertretung des Bundesligisten Bonn Bad Godesberg auf der Tagesordnung, die mit mehreren Ausnahmespielern gespickt ist. In einem Herzschlagfinale wurden beide Tripletten zeitgleich beendet. Mit einem 12:13 und 13:12 ging es in die Doubletten. Nach anfänglichen Schwierigkeiten konnten Bernhard und Konni ein deutliches 13:7 vermelden. Ihre Mimik zeigte aber wenig entspannte Züge, da zu diesem Zeitpunkt Edith/Hans 2:10 und Don/Amine mit 0:7 zurück lagen. Es spricht aber für die mentale Stärke und den Kampfgeist, dass beide Begegnungen noch gewonnen wurden und letztendlich ein 4:1 Sieg heraussprang. Dies war der vierte Sieg in Folge gegen Bonn Bad-Godesberg II und wirkt auch jedes Mal aufs Neue surreal.

Boule d'Aix-la-Chapelle III, Bezirksklasse B Rheinland
Der Ligastart der Dritten ist durchwachsen verlaufen. Einerseits mussten die Neuzugänge Günther Wolfsperger, Hossein Zanjani und Stephan Bachler integriert werden, andererseits hätte aber eines der beiden Runden-Ergebnisse von 2:3 (gegen Köln ABF CK 1 und Köln Rathenauplatz 2) eher 3:2 lauten müssen.
In Vertretung von Teamchef Paul Fuchs-Frohnhofen mischte G. Wolfsperger die Teams durch, auch um zu sehen, wie das entsprechende Gefüge "tickt". Bedauerlicherweise wurden aber beispielsweise eine 9:0-Führung im Triplette (gegen Köln ABF CK) zum 11:13 noch aus der Hand gegeben. In der Runde gegen Köln Rathenauplatz ging das zweite Triplette - das erste verlor man deutlich - zwar hart umkämpft, aber eben mit 11:13 verloren, während danach immerhin zwei Doubletten mit jeweils 13:7 sicher gewonnen wurden.
"In der Ruhe liegt die Kraft" sollte das Motto für die weiteren Ligapartien sein.

5. April 2019


Sportwart Cuong Nguyen übergibt den Siegerpokal "Rangliste 2018"
Noch rechtzeitig zum Beginn der aktuellen Ranglistensaison wird Hubert Patschorke als letztjähriger Sieger geehrt. Am 4. April, dem ersten Spieltag der Saison gab es immerhin schon 13 Teilnehmer, die den doch noch deutlich kühlen Temperaturen trotzten. Gewinnerin des ersten Spieltags wurde Monika, gefolgt von Samir und Cuong.
Der jeweils aktuelle Stand der Rangliste ist auf unserer Webseite wie bisher unter dem Link "Sommerrangliste" zu sehen. Die Einpflegung übernimmt, wie schon zum Ende der letzten Saison bewährt, Peter Zymelka.

1. April 2019


Günther Wolfsperger gewinnt das Saisoneröffnungsturnier 2019
Die Frühjahrssonne schien und erfreute sich der 33 Boulefreunde, die sich am 31. März zum Boulesaison-Eröffnungsturnier im Park Monheimsallee einfanden. Auch einige Boulefreunde aus Eupen als Gäste konnten in diesem Jahr durch den Präsidenten des Boule d'Aix-la-Chapelle, Peter Zymelka begrüßt werden. Nach einer klitzekleinen Auslosungspanne (die Auslosungssoftware war noch nicht richtig warmgelaufen) konnten die Teilnehmer aber bald loslegen und großflächig "unseren" Park bespielen.
Die meisten schienen mit dem ersten Formtest nach zwei Runden Supermêlée zufrieden oder zumindest auf dem Weg der Verbesserung. So konnte eine gemütlich sonnige Mittagspause eingelegt werden nebst Plausch und Pasta Bolognese á la Udo Schneider und zum Nachtisch hatte Heinz Quast noch zwei Platten köstliches Tiramisu spendiert. Ein herzliches Dankeschön den Beiden!
Sportlich gings dann weiter und nach zwei weiteren Runden gabs immerhin noch sechs Spieler ohne Rundenverlust. Hier hatte Günther Wolfsperger die Nase vorn (4 Siege/34 Diff.-Punkte) vor Ludger Roloff (4/31), Gaston Fransis (4/29), Hans Krotz (4/28), Michael Kainath (4/26) und Hossein Zanjani (4/18). Mit der anschliessenden Siegerehrung endete ein erster schöner Bouletag draussen.
In dieser Woche findet nun auch der Spiel- und Trainingsbetrieb dienstags und die Sommerranglistenspiele donnerstags statt.
>>> Bilder vom SET 2019 ansehen

Knapp auf Platz 2 gelandet:
Ludger Roloff

Ein Gast auf Platz 3:
Gaston Fransis

Gewinnerin Essig hochwertig:
Irmgard Lafeld

24. März 2019


Der Ligacup-Gewinner kommt dieses Jahr aus Aschaffenburg
Den Ligacup im Boulepark Lichtenbusch nutzen traditionell gerne Aachener Mannschaften als Vorbereitungsturnier für die folgende Ligasaison. Inzwischen hat sich der Besucherkreis deutlich erweiter und so nahmen dieses Jahr am Samstag, 23. März auch vier Teams aus Neunkirchen-Seelscheid und eine Équipe aus Aschaffenburg teil. Gespielt wurden die ersten beiden Runden im Ligamodus (2x 3:3 und 3x 2:2). Die dritte Runde galt als Endspiel und Spiel um den 3. Platz und wurde dann nur noch als Doublette-Runde gespielt.
Natürlich hätte man sich gerne ein paar Temperatur-Grade mehr gewünscht, aber der erste Ligaspieltag findet bekanntlich schon am 7. April statt und wer weiss?

Ligapokalübergabe durch Präsi Peter Zymelka

Endspielszene: 2:1 für Aschaffenburg (stehend)

Aufräumarbeiten

23. März 2019


Samir Tagoulmimt ist Gesamtsieger der Hallenranglistenturniere 2018/19
Nach 20 Spielabenden über die Wintertage jeweils mittwochs war es am 6. März 2019 amtlich: Den Gesamtsieg erspielte sich mit 46 Gesamtpunkten der Spieler des Boule d'Aix-la-Chapelle I, Samir Tagoulmimt. Gesamt-Zweiter wurde Ludger Roloff, BC Köln (40 Punkte) vor Cuong Nguyen, Boule d'Aix-la-Chapelle mit ebenfalls 40 Punkten aber mit der Kleinigkeit von einem (!) Differenzpunkt weniger. Wir gratulieren!

25. Februar 2019


Durchaus ausgewogene Partien beim Freundschaftsvergleich mit Fanny Pepinster
Die Gäste aus Belgien machen den Sieg erst im Schlussspurt fest!

Am 24. Februar fand in der Boulehalle Lichtenbusch der diesjährige Freundschaftsvergleich um den Cup des Amis statt. Die Gäste waren in starker Besetzung angereist, trotzdem gab es für die Teams des Boule d'Aix-la-Chapelle kein Debakel wie im letzten Jahr, als man in Pepinster mit dem Ergebnis von 12:23 gewonnenen Partien für unsere belgischen Boulefreunde "abgespeist" wurde.
Nach Begrüßung der Gäste um Delegationsleiter Albert Masont (er ist Secrétaire de comité bei Fanny Pepinster), schon traditionellem Gruppenfototermin und der Überreichung der Gastgeschenke, (dieses Mal gabs eine Auswahl belgischer Spezialbiere für jeden) wurde auch schon die erste Spielrunde begonnen. Geradezu mottohaft freundschaftlich endete diese erste Runde 3:3. Mit dem nachfolgenden 2:4 gings zum Spaghetti-Mittagstisch mit kleiner Käsetheke. Gerne wurde auch das eine oder andere Gläschen Wein zum Essen getrunken.
Bei ausgesprochen schönem "Aussen"-Wetter fanden einige der nachfolgenden Partien auch auf dem Aussengelände statt. Über ein weiteres 2:4 und ein 3:3 schaffte Boule d'Aix-la-Chapelle ein 4:2, bevor es in der 6. und letzten Runde doch noch ein deutliches 1:5 zum diesjährigen Endstand von 15:21 (340:378 Differenzpunkte) gab.
Die auch in diesem Jahr perfekt organisierte und äußerst gelungene Veranstaltung war auch der erste Kennenlerntermin unseres neuen Präsidenten Peter Zymelka mit den Gästen.
Es spielten die Teams
1) Jutta Lauscher, Amine Beliicha, Michael Kainath und Don Pachur
2) Bennet Brüll, Richard Rosenthal, Bernhard Lins und Dirk Bartz
3) Monika Richter, Sabine Durchholz, Bernhard Jäckel und Cuong Nguyen
4) Marc Heim, Peter Zymelka, Jürgen Koslowski und Joachim Bedey
5) Heinz Quast, Pepe Prinz, Wolfgang Bachmann und Irmgard Lafeld
6) Günther Wolfsperger, Marion Rödiger, Hubert Patschorke und Luigi Ragusi.
>>> Bilder vom Cup des Amis ansehen

19. Februar 2019


Teilnahme am Kwintettetoernooi im neuen Boulodrôme in Maastricht
Wir hatten davon gehört, dass die im Jahr 2017 gebaute Boulehalle vor den Toren Maastrichts besonders schön sei. Wir, dass sind Conny Knarr, Martina Adrian ( Krauthausen 1), Norbert Buchholz, Peter Zymelka und Michael Kainath, haben uns dann für den 10.Februar für das Kwintetten-Turnier angemeldet. In der Tat fanden wir eine sehr schöne, helle und sehr transparent gebaute Halle vor. Es ist wirklich sehr attraktiv hier mal zu spielen!
Die Halle wurde im Jahr 2017 nach langer Diskussion eröffnet und wurde über ein Stiftungsmodell finanziert. Der Verein Mosa Petanque hat hier seine Spielstätte.
Das Kwintettenturnier war im Übrigen hochkarätig besetzt, sodass sich unsere sportlichen Erfolge in Grenzen hielten. Aber wir hatten viel Spaß an diesem Tag!

Sehr schöne Lichtgestaltung im Boulodrome

6. Februar 2019


Sonntag 3. Feb. 2019: Der 3. Spieltag brachte die Entscheidung
Der Boulepark Lichtenbusch war zum vierten Mal Austragungsort der Bunten Liga. Erstmals traten sieben Team zu diesem aktraktiven Wettbewerb an. Mannschaften aus dem Bergischen- und Kölner Raum komplettierten das Teilnehmerfeld.
Wie schon in der Spielzeit 2016/17 setzten sich Don P. & the heartbreakers, baugleich mit der Equipe Boule d'Aix II, durch. Bemerkenswert war sicherlich auch die Tatsache, dass die Herzensbrecher ihre sechs Begegnungen allesamt mit 3:1 Siegpunkten gewannen.

27. Januar 2019


Die Mitgliederversammlung 2019 wählt neuen Vorsitzenden beim Boule d'Aix-la-Chapelle
Am Freitag, den 25. 1. 2019 fand unsere diesjährige Mitgliederversammlung nicht nur an einem neuen Ort statt, sondern bescherte dem Verein auch einen neuen Vorsitzenden. Mit einer hohen Beteiligung von 28 Mitgliedern wählte die Versammlung einstimmig Peter Zymelka zum neuen Vorsitzenden! Alle anderen Vorstandsmitglieder und Funktionsträger wurden mit großen Mehrheiten in ihren Ämtern bestätigt. Peter löst damit seinen Vorgänger Dirk Bartz ab, der das Amt seit 2013 bekleidete und auf eine Wiederwahl verzichtete. Dies markiert damit einen Generationswechsel in der Vereinsführung. Die Versammlung dankte dem "Ex-Präsi" für die geleistete ehrenamtliche Arbeit in den letzten sechs Jahren und für seine insgesamt 11-jährige Tätigkeit in der Vereinsführung. Sehr gerne wird Dirk unseren Verein weiter in der neugeschaffenen Position als "Beauftragter für internationale Kontakte" unterstützen.
Im weiteren Verlauf der Versammlung gab es eine angeregte und positive Diskussion über einen Antrag von Günther Wolfsperger mit dem Ziel neue Mitglieder und interessierte Besucher zu begleiten und den Zugang zu unserem schönen Sport zu erleichtern. Besonderes Augenmerk wurde hierbei auf eine verstärkte Jugendarbeit gelegt. Mit großer Mehrheit hat die Versammlung den Vorstand beauftragt ein entsprechendes Konzept zu erarbeiten. Gegen 23 Uhr schloss unser neuer Präsi Peter die nun vierstündige aber kurzweilige Mitgliederversammlung, die insgesamt in harmonischer und entspannter Stimmung verlief.

Bedankung und Verabschiedung des "Alten"

Ein letztes Vorstandsfoto mit dem "Alten"

20. Januar 2019


Meisterschaft Tête-à-tête Halle 2018/19 Vorrunde in Ratingen
Eines der Tête-Qualifikationsturniere fand in Düsseldorf-Ratingen statt, im Gefrierschrank! Mir nur wenig Erfolg im Ergebnis versuchten Paul Fuchs-Frohnhofen und Hubert Patschorke bei Minusgraden in der sogenannten Scheune in Ratingen nicht an den unterkühlten Kugeln kleben zu bleiben. Die positive Stimmung aller wie zum Skiurlaub bekleideten Teilnehmer erwärmte jedoch die Gemüter. Sogar der Schiedsrichter hielt sich lieber zum Aufwärmen vor der Halle auf. Mehr als jeweils ein 2:3 war für die beiden Vertreter aus Aachen aber nicht drin. Alles zum Glück ohne Erfrierungen!
Bei den Qualifikationsturnieren in Aachen erreichten Rolf Werner (3:2 Siege) und Don Pachur (2:3) ebenfalls achtbare Ergebnisse.

14. Januar 2019
Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung (MV) des Boule d'Aix-la-Chapelle
Am Freitag, 25. Januar 2019, ab 19.00 Uhr findet die alljährliche MV statt. Die Einladung nebst Tagesordnung ist allen Mitgliedern zugegangen. Und wie immer gilt: Um den Vereinswillen mehrheitlich abbilden zu können, ist zahlreiches Erscheinen wünschenswert.
Ort der Veranstaltung ist in diesem Jahr die Gaststätte "Vier Jahreszeiten", Robensstrasse 19-21 in 52070 Aachen.
>>>Hier gehts zum Café-Restaurant "Vier Jahreszeiten"

7. Januar 2019


Neujahrsturnier 2019: Lara und Cuong erkämpfen sich den
vereinsinternen Titel des "Tagessieger Neujahrsturnier 2019"

Gewinner am Turnier-Samstag, 5. Januar, waren rein rechnerisch (3 Siege, +17 Differenzpunkte) die Gäste Jan und Philipp vom BC Köln. Da das Neujahrsturnier aber im Melée-Modus angekündigt war, starteten die beiden sozusagen ausser "Vereins-Konkurrenz" im 29er Teilnehmerfeld. Somit gelten die Zweitplatzierten Lara und Cuong als Tagessieger (ebenfalls 3 Siege, +15 Differenpunkte). Den 3. Platz belegten Dirk und Michael. Wir gratulieren recht herzlich!

Andrea, Edith, Sabine auf Platz 4

Jutta und Jochen auf Platz 5

Peter, Gerry, Magdalena auf Platz 6

Zum Archiv Aktuelles
2009 •  2010 •  2011 •  2012 •  2013 •  2014 •  2015 •  2016 •  2017 •  2018