Logo
  Allez les boules im grünen Herzen von Aachen Sommerrangliste Impressum  
 
Startseite

Verein

Jugend

Ligamannschaften

Grand Prix
d´ Aix-la-Chapelle


Boule macht Schule

Wichtige Termine
& Links



Wir bedanken uns bei den Sponsoren:


Kur- und Badegesellschaft Aachen



Restaurant Nordsee, Aachen



Udo's Eis



Sparkasse Aachen


   
+++ Aktuelles +++


21. August 2016


BdAix III trainiert auf dem „heiligen“ Platz
Eine kleine Abordnung unserer 3. Mannschaft, bestehend aus Richard Rosenthal und dem Präsi Dirk, legte auf dem Boulodrome Jules Le Noir in La Ciotat (F) eine Trainingseinheit ein und huldigten anschließend dem besonderen Ort. Eventuellen Nachfragen, ob denn die An- und Abfahrt zur Trainingseinheit aus der Vereinskasse bezahlt werden, möchten die beiden zuvorkommen und dies vehement verneinen!




11. August 2016


Aachener Teilnehmer beim Holstentorturnier 2016
Das Holstentorturnier in Travemünde ist das größte deutsche Bouleturnier, diesmal fand es zum 25sten Mal statt. Am Samstag, dem 6. August starteten in der schönen Strandbadkulisse 348 Tripletten bevor am Sonntag 512 Dubletten an den Start gingen. Die Atmosphäre mit den mehr als 1000 BoulespielerInnen war hervorragend, einstündige Regenschauer oder Gewitter wurden als kleine Störung schnell abgehakt und die Stimmung blieb prima – meistens schien auch die Sonne.
Vom Boule d'Aix-la-Chapelle waren Paul Fuchs-Frohnhofen und sein Sohn Janik Frohnhofen vertreten, die im Triplette antraten, unterstützt durch Rainer Engehausen vom TV Trappenkamp (Schleswig Holstein). Die drei hatten sich auf einem Frankreich-Urlaub in der Nähe von Bordeaux kennengelernt, deswegen auch die T-Shirts mit Cap 33 (33 ist das Departement Gironde). Sportlich war das Erreichen des Achtelfinales im D-Poule zufriedenstellend.
Sieger des Triplette-Wettbewerbs wurden unangefochten die deutschen Meister Dominique Tsuroupa, Sascha von Pleß und Mika Everding. Das Doublette Turnier am Sonntag wurde von Jan Garner und Pascal Keller gewonnen.
"Es lohnt sich wirklich, an so einem Turnier einmal teilzunehmen, die internationale und hochkarätige Beteiligung (vor allem aus Deutschland und Skandinavien), aber auch der Blick auf die Ostsee und die vorbeifahrenden Luxusschiffe ist einmalig", so Paul.

27. Juli 2016


Vier Doublettes besuchen unsere Boulefreunde in Dudelange
Ein sehr partnerschaftliches Verhältnis pflegen wir zum luxemburgischen Verein Union Sportive Boules et Pétanque (USBP) in Dudelange. So konnten wir am Samstag, dem 23. Juli wiederum ein Einladungsturnier bestreiten. Bereits am Freitag, spätnachmittags, erfolgte die Anreise unserer vier Doublettes: Hans unsd Edith, Anna und Jutta, Monika und Michael, Cuong und Günther. Nach der ersten Einspielpartie wurden wir zusammen mit unseren ebenfalls eingeladenen Freunden aus Marchiennes zum Abendessen gebeten.
Weitere Partien nach dem Essen fielen leider wegen teilweise starkem Regen aus und die Aussicht auf einen Turnier-Regentag war realistisch. Wie groß die Freude, als sich anderntags hervorragendes Boulewetter zeigte und die Terrains bis zum Nachmittag für die 56 Doublettes trocken blieb.
Sportlich hatte man sich mehr erwartet, nur ein Team wehrte sich drei Partien lang, um im B-Turnier zu bleiben. Zur Mittagszeit überraschte uns der Gastgeber mit einer erneut fürstlichen Bewirtung, und das machte uns das Bestehen im Turnier auch nicht leichter :-)
Wir freuen uns mit dem gastgebenden Verein auf das nächste Jahr 2017, wenn das 50-jährige Jubiläumsturnier gespielt wird!

24. Juli 2016


55ème Mondial La Marseillaise à Pétanque in Marseille: Wir waren dabei!
Das französische Kult-Event besteht seit 1962 und die Teilnehmerzahlen schwanken jedes Jahr so um die 4000 – Triplettes wohlgemerkt! In diesem Jahr konnte man unter den Teilnehmern aus aller Welt (nur fünf deutsche Teams!) auch ein Triplette-Team aus Aachen finden: Bernard Bonnery, Rolf Werner und Günther Wolfsperger mit der Teilnehmernummer 202.
Ausgangsort aller Spielorganisation ist immer der Park Borély. Allerdings muss ja die Masse an Teilnehmern auch entsprechende Terrains vorfinden. In diesem Jahr gab es 28 Spielorte auf ganz Marseille und die Randbezirke verteilt. Unsere Öcher erwischten für die erste Partie mit der Terrain-Nr. 26 einen äussersten Randbezirk in Moussane und hatten gute 40 Minuten Busshuttle zum Spielort. Nach dem ersten überzeugenden Sieg gegen ein junges und sehr nettes französisches Team (13:1) auf einem Hartplatz-Fussballfeld gings wieder mit einer unvergesslichen Busfahrt nach Borély zurück. Unvergessen deshalb, weil, eingeklemmt wie die Sardinen in einem völlig überfüllten Gute-Laune-Franzosen-Schaukel-Bus einem beim Aussteigen dann von den lautstark-herzlichen Fangesängen à la „Marseille s'enflamme“ die Ohren klingelten.
Irgendwie nett ist es auch, wenn man eine kleine Pause einlegt und dann unseren Boulefreunden aus Pepinster begegnet, die mit zwei Teams teilnahmen.
Die zweite Runde brachten uns dann wenigstens im Borély-Park selbst an den Rand und zwar auf das Hippodrome. Ja, es wird überall gespielt, auch auf der Pferderennbahn. Kein Baum, kein Strauch, 33 Grad, aber wenigstens hatte der Mistral ein Einsehen und blies wie zur Wiedergutmachung in teilweise äußerst heftigen Böen. Die Partie begann für uns gut, man führte 7:1. Erst eine lang gelegte Sau zeigte unsererseits Legeschwächen bei >9m auf, der Gegner machte Punkt auf Punkt, überholte uns zum 7:10 und wollte schon im Galopp übers 10er-Loch ins 13er-Ziel als er – warum auch immer – die Sau auf 7m warf. Wir hatten schon als sozusagen letzten Rettungsanker auf allen Positionen getauscht, mit ein Grund für die dann in der Aufnahme erspielten sechs Punkte zum 13:10.
Für die dritte Partie wurden wir wiederum ins Hippodrome gelost und der Gegner spielte erwartungsgemäß stärker auf. Beim Stand von 4:3 hatten wir die Chance zwar mit drei Kugeln riskant durchs Bild zwei Kugeln für fünf Punkte zu schießen, aber als das nicht gelang, war auch irgendwie die Luft raus, der Gegner wurde in seinen Aktionen immer sicherer und die Partie ging mit 4:13 verloren.

Marseille ist nicht mehr zu vergleichen mit dem Marseille in früheren Jahren. Rechtzeitig und ehrlich aufgehübscht hat sich die Braut zur Titel-Krönung „Kulturhauptstadt Europa 2013“. Das neue, architektonisch spektakulär gestaltete Museum der Zivilisationen Europas und des Mittelmeers (MuCEM) befindet sich im Vieux Port von Marseille und ist wahrlich einen Besuch wert. Das Museum ist umspannt von einem filigranen Netz aus Beton! Man erreicht es gut über die alte Festung Fort Saint-Jean, ebenfalls erst seit drei Jahren für die Öffentlichkeit zugänglich.
Für die Schulung der Fernsicht ist dann ein Besuch der „Notre Dame de la Garde“ empfehlenswert. Auf einem steil ansteigenden Hügel gelegen empfiehlt sich die Nutzung des Touristen-Bähnchens, einmal zur Unterstützung der regionalen Wirtschaft und ausserdem bei Temperaturen über 32 Grad. Wir hatten ja 33!

Für die Ausgeschiedenen bei der Marseillaise gibts im 35 km entfernten La Ciotat ein Frustrationsturnier mit Namen „Concours après Marseillaise“. Hier trafen wir übrigens gleich auf das einzige schwedische Teilnehmerteam bei der Marseillaise und holten uns in der ersten Runde eine 1:13-Abfuhr. Die „Tireuse suédoise“ schoss ein Careau nach dem anderen und man mochte dem jungen schwedischen Team gerne viel Glück beim Weiterkommen wünschen. Den Schlusspunkt für den Tag bildete dann eine 5:13-Niederlage gegen ein heimisches Team.
Aber als ein echter Boule-Fan muss man mal in La Ciotat gewesen sein, sich vielleicht auch mal ein paar Augentropfen dort in der „Pharmacie de la Pétanque“ holen...
>>> Bilder zum Artikel ansehen "
Weitere Informationen zur Marseillaise gibt es unter nachfolgendem Link zur offiziellen Webseite
>>>Mondial La Marseillaise à Pétanque

12. Juli 2016


Eine runde Sache! 64 Equipen beim diesjährigen Grand Prix
Bei der 23. Auflage unseres Traditionsturniers machten wir unserem Namen „Internationales Turnier“ wieder alle Ehre. Mannschaften aus Frankreich, Luxembourg, Belgien, den Niederlanden und Deutschland fanden und trafen sich zum Wettstreit am Boulodrôme an der Aachener Monheimsallee. Dabei waren wieder viele Freunde aus Marchiennes (F), Dudelange (L) und Pepinster (B). Besonderes Highlight war aber die Teilnahme des DPV-Kaders der Altersgruppe Espoires um Bundestrainer Daniel Dias, die mit 8 Teams an den Start gingen.
Leider spielte das Wetter, das uns in den letzten Jahren meistens wohlgesonnen war, diesmal einen üblen Streich. Es regnete ab der 2. Vorrunde bis zum Beginn des Finales. Dies tat der Stimmung und Spielfreude der Teilnehmer aber keinen Abbruch. Bereits in der Vorrunde gab es hochkarätige Partien die sich in spannenden K.O.-Spielen fortsetzten. So waren es denn auch die DPV Teams Stentenbach / Skiba und Faimann / Probst die sich bis ins Finale durchkämpften. Pünktlich zum Finale kam dann sogar die Sonne zum Vorschein so dass die Zahlreichen Zuschauer ein echtes, fast zweistündiges, Finale erleben konnten. Am Ende setzten sich Stentenbach / Skiba mit 13:12! gegen ihre Kontrahenten durch.

Die weiteren Platzierungen sind in der Ergebnisliste zu finden. Besonders erfreulich aus Aachener Sicht war der 3. Platz im B-Pool von Ahmed und Samir! Unser Dank geht an alle freiwilligen Helfer die wieder mit großem Einsatz dieses Turnier überhaupt möglich machten. Aber natürlich bedanken wir uns auch sehr bei allen Teilnehmern und Gästen unseres schönen Turniers und wir freuen uns auf ein Wiedersehen am 24. Juni 2017!
>>> Ergebnislste 23. GrandPrix d'Aix-la-Chapelle
>>> Espoirs räumen in Aachen ab, in: Pétanque kompakt, Ausgabe 4-2016

12. Juni 2016


Vier Teams aus Aachen nehmen am internationalen Turnier in Marchiennes teil
Man könnte es eine klassische Dreierbeziehung nennen, aber es ist mehr. Das Verhältnis von Europe à Pétanque aus Marchiennes (F), L'Union Sportive Boules aus Dudelange (L) und Boule d'Aix-la-Chapelle kann mit Recht Freundschaft genannt werden. Seit sechs Jahren nun begehen wir einen Besuchsreigen der besonderen Art. Beginnen tun wir jedes Jahr in Marchiennes, die Ihr wunderschönes internationales Turnier immer am ersten Wochenende im Juni durchführen, danach treffen wir uns alle in Aachen und enden im August in Dudelange. Letztes Wochenende machten sich sodann Hanh, Anna, Marion, Sandra, Cuong, Udo, Günther, Michael, Wolfgang, Bernhard und Dirk auf den Weg nach Frankreich, um in entspannter und gastfreundschaftlicher Atmosphäre an der 13. Auflage des Turniers L'europe à Pétanque teilzunehmen.
Das Turnier erreicht mit durchschnittlich 150 Triplettes im Hauptturnier, 40 Doublettes im Frauenturnier und 12 Doublettes im Turnier der Kleinsten ordentliche Ausmaße. Die Platzierungen spielen hier für uns keine große Rolle, es zählt "dabei sein ist alles". Jetzt freuen wir uns auf den Besuch unserer Freunde am 25. Juni beim 23. Grand Prix d'Aix-la-Chapelle im Park Monheimsallee.

Hauptplatz in einer ehemaligen Klosteranlage

Taktisches Gespräch I

Taktisches Gespräch II

31. Mai 2016
2. Ligaspieltag: Für alle BdAix-Mannschaften geht der Daumen hoch!
Boule d'Aix-la-Chapelle I, Bezirksliga Rheinland
In der ersten Runde gegen Engelskirchen-Ründeroth 1 wurden gleich beide Triplettes gewonnen, von den Doublettes wurde nur das Mixte abgegeben. Rundengewinn 4:1. Die darauf folgende Runde gegen Gastgeber Niederzier-Krauthausen fiel deutlicher aus als erwartet. Einzig beim zweiten Doublette (13:12) hakte es etwas, die Runde wurde 5:0 gewonnen. In der dritten Runde ging es gegen das Team von Aachen-Borcette 1. Nachdem auch hier bereits die beiden Triplettes an Boule d'Aix-la-Chapelle gingen (13:8 und 13:2) und nur das Doublettes-Mixte verloren ging (10:13) lautete der Endstand 4:1.
Insgesamt also ein rundum gelungener Spieltag für BdAix I. Das Team verbleibt mit insgesamt 5:0 Rundengewinnen auf Platz 1 der Tabelle. Dadurch, dass auch die Schlechtwetterfront weiter südlich vorbeizog, blieb auch das Spielgelände weitestgehend trocken.

Boule d'Aix-la-Chapelle II, Bezirksklasse A, Rheinland
Mit einer famosen Teamleistung konnte Boule d`Aix II den zweiten Spieltag in der Bezirksklasse A mit drei Siegen abschließen. Dabei fiel das Drehbuch gegen die spielstarken Teams PCC Köln, Wermelskirchen und dem Aix-Team II jeweils gleich aus. Nach den Tripletten stand es jeweils 1:1 und in den anschließenden Doubletten konnte der 3:2 Erfolg sichergestellt werden. Auch einzelne Rückschläge konnte das Team mit einer geschlossenen Mannschaftleistung auffangen und belohnte sich mit dem zweiten Tabellenplatz. Entspannt und voller Vorfreude kann die Mannschaft den Spieltagen nach der Sommerpause entgegen sehen.

Boule d'Aix-la-Chapelle III, Kreisliga A, Rheinland
Überraschend wurde die erste Runde gegen Neunkirchen-Seelscheid 5 mit 1:4 verloren. Lags am fehlenden Warmspielen oder einem zu eiligen Frühstück oder der gefühlten 100-Jahre-Bouleerfahrung des Gegners, oder lags daran, dass in der Triplettes-Runde eine Partie knapp wie unglücklich 12:13 verloren ging? Schwer zusagen, immerhin stabilisierte sich das Team und es folgten dann zwei Rundengewinne. Gegen Wipperfürth 2 wurden gleich beide Triplettes mit jweils 13:4 gewonnen (Rundengewinn 3:2). Gegen Wermelskirchen 2 liefs nicht ganz so glatt bei den Triplettes (12:13/13:7), aber bei zwei Doubletten behielt man mit 13:4 und 13:10 die Nase vorn. BdAix III grüßt nun als Tabellenzweiter!

27. Mai 2016


28. Köln-Sextett an Fronleichnam 2016: Wir waren dabei!
Hinter dem unscheinbar klingenden Namen "Schevenhüttener Boule-Freaks" versteckte sich das geballte Boule-Können, Technik und Eleganz nebst hoher Spielintelligenz der Mannen Simon, Bernard, Achmed, Rolf, Günther und Andreas. Die Gemischt-Equipe aus Aachen, Herzogenrath, Eschweiler und Stolberg schaffte es gar nach vier Runden auf Platz fünf von insgesamt 72 Teams. Wenn dann Schluss gewesen wäre, hätte es ein gutes Preisgeld gegeben... Bekanntlich werden an diesem Traditionsturnier aber sechs Runden gespielt und nach zwei Runden-Niederlagen landete man auf dem Boden des vorderen Mittelfeldes (Platz 26) .
Lags am fehlenden Mittagsschläfchen oder dem Kölsch zwischendurch?
>>>Hier gehts zum bebilderten Artikel 28. Sextett

30. April 2016


BPV-Cup 17.4.2016: Eine Partie macht den Unterschied
Erst im letzten Triplette fiel die Entscheidung mit 9:13 zu Gunsten von Köln Royale beim diesjährigen Aufeinandertreffen unserer Vereine im BPV-Cup. Damit verpassten wir auch bei der Wiederauflage der Erstrundenberegnung vom letzten Jahr den Einzug in die 2. Runde. Zugegeben, es gibt leichtere Gegner als Köln Royale, aber wir haben es ihnen auch nicht zu leicht gemacht.
Nach der Tête-Runde stand es wie im Vorjahr 3:3. Leider konnten wir kein einziges Doublette gewinnen, aber nach dem Sieg im 1. Triplette war ein Gesamtsieg nach Punkten durchaus möglich. Zumal unser Triplette aus Edith, Hans und Dirk über weite Strecken in Führung lag. Nach einem folgenschweren Fehler durch eine zu kräftig gespielte Kugel musste die Mannschaft beim Spielstand von 9:8 unnötig 4 Punkte abgeben und konnte sich von diesem Schlag nicht mehr erholen. Unterm Strich muss man aber festhalten, dass unser BPV-Team eine gute Leistung abgeliefert hat. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr, hoffen aber auf etwas mehr Losglück für die 1. Runde. Den Boulefreunden von Köln Royale wünschen wir weiterhin viel Erfolg in diesem Wettbewerb.

25. April 2016


April-Outdoorsport: Boule bei Sonne, Regen und Hagel
Boule d'Aix-la-Chapelle I, Bezirksliga Rheinland
Der Aachener Ligaspieltag brachte neben Regen, Hagel und Sonne auch jeweils zwei Rundengewinne für die heimspielenden Mannschaften von BdAix I und BdAix III.
Erster Rundengegner von BdAix I war Köln-Nippes I. Nach Gleichstand in den Triplettes brachten drei gewonnene Doubletten die Entscheidung für Aachen (13:2/13:12/13:7).
Nächster Gegner war Aufsteiger BC Köln III. Das junge und ambitionierte Team spielte selbstbewusst auf, schaffte es aber nicht, das 2. Triplette trotz 10:0-Führung nach Hause zu bringen. Die nächste Aufnahme brachte 6 Punkte für Schneider C./Grouls/Tagoulmimt, die Grundlage dafür, dass das Spiel noch zum 13:12 gedreht werden konnte. In der Doublettes-Runde ging nur das Mixte verloren, sodass der Rundengewinn auch gegen den BC feststand.
Insgesamt sehr gute Ergebnisse wurden jeweils in den Mixte-Tripletten (Anna Nguyen/Ahmed Talhaoui/Mustafa Faruk) erzielt. Als Tabellenführer reist BdAix I nun am 2. Ligaspieltag nach Krauthausen und hofft auf eine Bestätigung der gezeigten Leistungen.

Boule d'Aix-la-Chapelle II, Bezirksklasse A, Rheinland
Nicht nur sprichwörtlich verhagelt wirkte der erste Ligaspieltag der Bezirksklasse A auf die Akteure von AIX II. Das Gastspiel ohne drei (Bernhard, Jan & Konny) beim PCC Köln startete mit der Begegnung gegen den BC Köln 5. Nach dem Gewinn beider Tripletten musste sich das Team noch gehörig anstrengen um den 3:2 Gesamtsieg sicherzustellen. Gegen Weilerswist 1 stand es nach den Tripletten lediglich 1:1, was sich in der Endabrechnung noch rächen sollte. Wiederum konnte sich nur ein Doublette durchsetzen, sodass das Team mit einer 2:3 Niederlage die Heimreise antreten musste. Auffallend war an diesem Spieltag, dass die Legeleistung zu wünschen übrig lies - mangelnde Spielpraxis machte die Runde.

Boule d'Aix-la-Chapelle III, Kreisliga A, Rheinland
Bei BdAix III war man froh, dass die Saison wieder losging, konnte man so doch die völlig verkorkste Vorsaison vergessen machen. Als einzige Mannschaft in der Liga reichte es der "Dritten" zu zwei Rundengewinnen. Gegen Leichlingen-Witzhelden 2 wars zwar knapp (3:2), aber gegen Wipperfürth 3 konnte ein 4:1-Rundengewinn verbucht werden. Bleibt zu hoffen, dass der Positiv-Trend auch beim nächsten Spieltag in Niederzier-Huchem-Stammeln anhält!
>>> Bilder vom 1. Ligaspieltag in Aachen ansehen "

11. April 2016


Die Sonne scheint zum Saisoneröffnungsturnier des Boule d'Aix-la-Chapelle
Das SET/Saisoneröffnungstunier fand am Sonntag, den 3.April 2016 statt. Bei sonnigem Wetter und einem Teilnehmerfeld von 39 Boule-Sportlern siegte am Ende Ralf T. Der Verein und all seine Mitglieder freuen sich, nun wieder im Freien ihrer Lieblingssportart nachzugehen.

10. April 2016


Unser Boulefreund Dietmar Müller ist verstorben
Nach langer schwerer Krankheit ist unser Boulefreund und langjähriges Vereinsmitglied Dietmar Müller in der Nacht zu Mittwoch, dem 30. März, friedlich eingeschlafen.
Unsere Gedanken sind jetzt bei seiner Frau Ruth und seinen Angehörigen. Dietmars freundliches und lebensbejahendes Wesen wird allen, die das Glück hatten ihn zu kennen, in Erinnerung bleiben. Fehlen tust Du uns jetzt schon, alter Freund.
Die Trauerfeier unseres Boulefreunds Dietmar ist am Freitag den 15.04. 10:00 in der Trauerhalle Jean Haas / Alte Jülicher Str. 40-44,52353 Düren

25. März 2016
Es ist an der Zeit, die Tage werden länger...
Saison Eröffnungs-Turnier 2016 (SET)

Nicht nur für Vereinsmitglieder, jeder kann mitmachen.
Sonntag, 03.04.2016, um 11:00 Uhr, im Stadtpark an der Mohnheimsallee (vor der Konzertmuschel)
Spielmodus: Supermêlée, 4 frei geloste Runden. Startgeld: 5,-€ für Mitglieder / 7,50 € für Nichtmitglieder / frei für Jugendliche.
Allez les Boules!

9. März 2016


Rege Beteiligung bei der Durchführung des Pétanque Sportabzeichen Bronze des DPV
Als Beauftragter und "Abnehmer" konnte Ludger Roloff gestern deutlich mehr Teilnehmer als erwartet begrüßen. 14 Boulisten wollten das Sportabzeichens Bronze erlangen. Und so konnte mal abseits von Liga, Meisterschaften, Pokal und anderen Turnieren eine völlig neue Spielform entdeckt werden: Die Übung. Rein technisch betrachtet mussten drei Lege- und drei Schiessbilder durchlaufen werden, mit jeweils sechs Versuchen. Es galt, mindestens 45 Punkte zu erreichen.
Lege- und Schiessprüfungen des Pétanque-Sportabzeichen in Bronze
© K. Eschbach/DPV 2005
Wohl dem, der bei den Legeübungen sich schon mal ein Polster für die Schiessbilder geschaffen hatte! In der Tageswertung erreichte Niko Bieger 74 Punkte, dann folgten Günther Wolfsperger (67) und Jürgen Koslowski (66)
Insgesamt machte die Veranstaltung viel Spass, aber mit dem nötigen Ernst musste man schon dabei sein.
>>> Mehr Bilder ansehen

2. März 2016


Eine knappe Niederlage beim Freundschaftsturnier im belgischen Pepinster
Am 28. Februar 2016 fand unser alljährlicher freundschaftlich-sportlicher Vergleich mit Fanny Pepinster statt. Mit 17:19 Partien aus Sicht von Boule d'Aix-la-Chapelle endete das Turnier erwartungsgemäß knapp. Verhalfen im letzten Jahr bei Gleichstand 18:18 noch die besseren Differenzpunkte zum siegreichen Gesamtergebnis des BdAix, so ließen es unsere Boulefreunde vom Fanny Pétanque Club Pepinster dieses Jahr gleich gar nicht eng werden.
Bereits in der ersten Runde lag man mit dem Rundenergebnis von 5:1 zurück. Dies war zwar der "Einspielphase auf ungewohntem Terrain" geschuldet, aber gleichzeitig wurde so ein Rucksack geschnürt, an dem man bis zum Schluss zu tragen hatte (Rundenergebnisse: 1/4/2/3/3/4).
Der Wanderpokal verbleibt also endgültig in der Vitrine in Pepinster.
Die Teams von BdAix setzten sich wie folgt zusammen:
Team 1: Irmgard Lafeld, Michael Kainath, Monika Richter, Wolfgang Gester
Team 2: Amine Beliicha , Olaf Golzheim, Niklas Golzheim, Don Pachur
Team 3: Franz Geuer, Jürgen Koslowski, Niko Bieger
Team 4: Kurt Westphal, Richard Rosenthal, Dirk Bartz, Bernhard Lins
Team 5: Günther Wolfsperger, Wolfgang Bachmann, Sandra Schneider, Udo Schneider
Team 6: Andy Grouls, Ahmed Talhaoui, Luigi Ragusi, Cuong Nguyen
Hervorzuheben bleibt die sportliche Leistung vom Team 6, die alle Spiele teils deutlich gewannen. Wer nebst Geduld auch gute Augen hat, kann alle Einzelergebnisse auf Bild 30 entziffern.
>>> Guckst Du ;-)

17. Februar 2016
Erfreulich: Platz 1 bei der Quali Doublette Mixte Halle 2015/16 für Marion Rödiger
Damit qualifizierte sich Marion zusammen mit ihrem Partner Klaus Thull aus Bonn-Poppelsdorf für die Landesmeisterschaften am 21. 2. in Düsseldorf. Dort werden unter 32 teilnehmenden Teams die Landesmeister ermittelt. Wir wünschen dem Team viel Erfolg!
Eine ebenfalls sehr gute Platzierung (4. Rang mit 4:1), aber leider erster Nicht-Qualifikationsrang erreichte das Team Hanh Nguyen/Jasper Schlüpen. Das gleiche gilt für Sandra Schneider mit Partner Peter Prinz, die mit 3:0 Runden geführt, dann aber noch ein 3:2 hinnehmen mussten und auf Platz 5 landeten. Als weitere Teilnehmer der NRW-Quali in Lichtenbusch erreichten Anna Nguyen und Rolf Werner den 12. Platz (2:3).

24. Januar 2016


Der geschäftsführende Vorstand ist für ein weiteres Jahr gewählt
Am Freitag, 22. Januar 2016 fand die MV 2016 statt und immerhin 19 Mitglieder fanden sich ein. Ein kleiner Teilnehmer-Aufwärtstrend ist also sichtbar. Die oben abgebildeten Udo Schneider (Vize), Dirk Bartz (Präsi) und Hans Krotz (Schatzi), die sich entgegen der Titelbild-Darstellung aber bei der eigenen Wahl enthalten hatten, stehen unserem Verein also ein weiteres Jahr zur Verfügung. Auch der erweiterte Vorstand wurde bestätigt.
Die Formalien konnten insgesamt zügig abgehakt werden. Zu erwarten sind moderate Beitragserhöhungen erst wieder ab 2017. Die im Vorfeld der MV durchgeführte Mitgliederbefragung brachte das erfreuliche Ergebnis, dass die deutliche Mehrzahl der Mitglieder an der Durchführung externer Veranstaltungen (GrandPrix, Ligaspieltag u.a.) interessiert und auch bereit zur Mithilfe ist. Gespannt sein darf man auch auf die geplante Zuweisung von etwa 200 Flüchtlingen in unmittelbarer Nachbarschaft des Parks. Der Verein will unterstützend tätig werden, wie, das muss sich situativ zeigen. Unsere arabisch sprechenden Mitglieder werden hierbei gerne Hilfe leisten.
Der Modus der Sommerrangliste wird sich dahingehend verändern, dass sportlicher Erfolg und faires Miteinander noch mehr in Einklang zu bringen sein werden. Paul Fuchs-Frohnhofen wird sich zusammen mit Sportwart Cuong Nguyen kümmern.
Neben der Gedenkminute für unsere in 2015 verstorbenen Mitglieder gab es eine Ehrung (Magdalena Schneider für 20 Jahre Boule d'Aix) und ein herzlches Dankeschön an Ludger Roloff für die Durchführung von Trainingseinheiten und dem Betreuen des Technik-Parcours beim letztjährigen Schnupperkurs für Abonnenten von AN und AZ.

Fern-Ehrung für 20 Jahre
Mitgliedschaft

Präsent vom Präsident für
Ludger Roloff

Der neue alte Vorstand geht sofort
an die Arbeit

11. Januar 2016
Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung 2016
Unsere diesjährige Mitgliederversammlung findet am Freitag, den 22. Januar 2016 ab 19:00 Uhr in der Gaststätte (Achtung neuer Versammlungsort)
Deutsches Haus, Adalbertsteinweg 128, 52066 Aachen
statt. Gemäß unserer Satzung können Anträge an die MV noch bis zum 15.01.2016 schriftlich beim Vorstand eingereicht werden. Dringlichkeitsanträge können während der Sitzung von der MV mit 2/3 Mehrheit der anwesenden Mitglieder auf die Tagesordnung gesetzt werden.
Der Vorstand drängt auf ein zahlreiches Erscheinen der Mitglieder, denn nur so ist gewährleistet, dass der Mitgliederwille vereinspolitisch auch mehrheitlich abgebildet wird.

4. Januar 2016


Reger Besuch beim Neujahrsturnier des Boule d'Aix-la-Chapelle in Lichtenbusch
27 Boulisten spielten am 3. Januar 2016 ab 14 Uhr beim offenen Neujahrsturnier. Zuvor hatte der Verein seine Mitglieder ab 12 Uhr zum Sektempfang mit lecker Gulaschsuppe eingeladen. Bevor die Kugel rollte, gabs die Begrüßung durch unseren Vorsitzenden Dirk Bartz.
Gespielt wurde im Modus Supermelée, 4 Runden, bei einer Stunde Zeitbegrenzung. Die teilweise sehr knappen Partien fanden letztlich einen würdigen Sieger mit 3 gewonnenen Partien und der besseren Punktedifferenz: Konrad, Winni und Hans! Die abschliessende Siegerehrung übernahm dann Vereinsvize Udo Schneider.

Zum Archiv Aktuelles
2009 •  2010 •  2011 •  2012 •  2013 •  2014 •  2015