Logo
  Allez les boules im grünen Herzen von Aachen Sommerrangliste Impressum/Datenschutz  
 
Startseite

Verein

Spende an den Verein

Jugend

Ligamannschaften

Grand Prix
d´ Aix-la-Chapelle


Boule macht Schule

Wichtige Termine
& Links



Wir bedanken uns bei den Sponsoren:


Kur- und Badegesellschaft Aachen



LuigiAix Boule Pétanque Training



Sparkasse Aachen


   
+++ Aktuelles +++


14. Oktober 2021


Ligaergebnis Zusammenfassung: Zwei verbleiben, Zwei gehen!
Boule d'Aix-la-Chapelle I, Regionalliga Süd
Boule d Aix 1 beendet die Saison 2021 trotz des Fehlens ihres wahrscheinlich besten Spielers Ahmed Talhaoui mit einem guten 4. Platz. Dies ist insbesondere unseren beiden neuen jungen Spielerinnen Laura und Sophie zu verdanken, die am letzten Spieltag sowohl im Triplette,als auch im Triplette mixte spielten. Sophie wurde von mir auch im Doublette mit Farouk eingesetzt gegen Ratingen 1 und gewann 13:6.
Laura gewann beide Triplette mit Farouk und Christian und eines von 2 Doublette mixte mit Christian. So gewannen wir 3:2 gegen Tönisvorst und verloren knapp 2:3 gegen den Gastgeber Ratingen.
Für nächste Saison müssen wir es noch schaffen die knappen Partien zu gewinnen denn ca. sechs bis sieben 12:13 standen nur zwei 13:12 gegenüber wodurch wir mindestens 2 Mannschaftskämpfe verloren unter anderem auch in dem Spitzenduell am 6. Spieltag gegen den ungeschlagenen Spitzenreiter ASF Bonn 2. Es bleibt jedoch eine sehr entspannte Saison, die mit einer starken Verjüngung unseres Teams einherging. Dieser Weg soll nächste Saison konsequent fortgesetzt werden.

Boule d'Aix-la-Chapelle II, Bezirksliga Rheinland
Eine tadellose Leistung lieferte AIX II in seiner Erstrundenbegegnung der Bezirksliga gegen Köln-Rathenauplatz II ab. In die Siegerliste trugen sich die Tripletten Edith, Hans und Bernhard wie Michael, Don und Konrad ein. In den Doubletten komplettierten Edith/Hans und Don/Konrad die 4:1 Gesamterfolg. Wenn es eine Mannschaft gibt, die uns seit Jahren in der Liga nicht liegt, stellen dies die Bonner Altstadtfreunde III dar. Trotz der Erfolge von Michael, Don und Konrad wie auch Michael/Bernhard sollte der erforderliche dritte Sieg nicht eingefahren werden. Die Möglichkeiten waren in beiden verbleibenden Doubletten gegeben, nur genutzt haben wir sie nicht. Eine unnötige 2:3 Niederlage. Für die abgelaufene Ligasaison 2021 gilt nichts desto trotz: "Je oller desto doller!" In der Selbstwahrnehmung eher als Absteiger prognostiziert, wenngleich die Mannschaft seit Jahren den Nichtabstiegskampf celebriert, erzielte das Team, dass nie komplett oder in seiner stärksten Besetzung antreten konnte, 5:4 Siege und beschenkte sich selbst mit einem Zehnjahreshoch.

Boule d'Aix-la-Chapelle III, Bezirksklasse B Rheinland
Gegen Troisdorf I setzte sich die Serie der verlorenen Triplettes weiter (8:13,0:13), gewann dann aber wiederum 2 Doublettes-Partien, um die entscheidende 3. Partie dann unglücklich mit 12:13 doch noch zu verlieren. Die alles entscheidende Runde gegen den Mitbewerber um den Abstieg Niederzier-Krauthausen II hätte noch gewonnen werden müssen, man verlor aber mit 1:4. Somit steigt BdAix II ab. Im Lauf der kurzen Corona-Saison konnte sich die immer unvollständig antretende Mannschaft nie zum Team entwickeln, das noch gegen den Abstieg ankämpfen hätte können.

Boule d'Aix-la-Chapelle IV, Bezirksklasse A Rheinland
Immerhin noch den vorletzten Platz erreichte BdAix IV Zum Saisonabschluss ein 1:1 Rundenergebnis! Gegen den Tabellenersten und Aufsteiger Neunkirchen-Seelscheid verlor man nur knapp 2:3. Hier ging das dritte Triplette noch mit 11:13 verloren, vorher hatte man zwei Paarungen schon mit 13:12 für sich entscheiden können.
Gegen Brühl BTV II dann ein versöhnlicher 3:2 Abschluss, der aber aufgrund der vorher vermasselten Spieltage nicht den Abstieg verhindert.

6. Oktober 2021


Interner Gewinner des 3. Spieltags ist Boule d'Aix-la-Chapelle IV
Boule d'Aix-la-Chapelle I, Regionalliga Süd
Aachen I trat im Dauerregen zum Spitzenspiel gegen den Tabellenersten aus Bonn an. Bei einem Sieg lachte der erste Tabellenplatz, da wir als 2. in der Tabelle nur einen Sieg hinter Bonn sind. Es entwickelt sich ein wahrer Krimi: Das Trip mixte mit Sophie (wieder stark), Andy und Samir liegt lange hinten, kämpft sich heran, muß aber bis zum Stande von 12:12 mehrere Matchbälle abwehren, unter anderem Samir mit einem Carreau Sur place auf 9m. Aber sie behalten die Nerven und siegen mit 13:12.
Das Triplette mit Udo, Christian und Farouk liegt mit 4:8 zurück. Dann läßt Christian sich auswechseln und bittet Rolf für ihn zu spielen. Der Gegner spielt immer kurz 6-7 m. Nach dem 4:9 gewinnen wir eine Aufnahme 6:9. Danach gehen wir auf lang: 9m. Jetzt legen Udo und Rolf besser als die Gegner, während der gegnerische Tireur nicht mehr trifft. Wir gehen 10:9 in Führung. In der nächsten Aufnahme steht es schon 12:9 und wir können ausmachen. Das gelingt uns nicht. Noch schlimmer daß die Sau geht beim Anwurf ins Ausgeht und der Gegner geht wieder auf 6m. Und wir verlieren 12:13. Also 1:1 nach den Triplettes.
Bei den Doublette siegen Samir und Rolf mit 13:4. Udo und Farouk liegen lange hoch zurück, haben bei 5:9 aber die Chance auf einen Schuss für 4. Leider daneben! 7:13, Zwischenstand nun 2:2.
Es kommt wieder alles auf das Doublette mixte mit Laura und Christian an. Auch diese liegen anfangs zurück, kämpfen sich aber mit toller Leistung zurück zu einer 12:9 Führung. Der Mannschaftssieg ist zum Greifen nah. Aber der Gegner hat gute Nerven: Der gegnerische Tireur trifft auf lange Distanz in der letzten und vorletzten Aufnahme zum 12:12. 12:13! Mannschaftskampf verloren. Danach waren wir mental ziemlich am Boden.
Dadurch wurden wir zur leichten Beute von BC Köln 2 in Runde 2. Nur Laura und Christian gewannen gegen Ludger im Doublette mixte 13:5, sonst gingen alle Spiele zum Endstand von 1:4 verloren.
In manchen Situationen hat uns Ahmed Talhaoui dann doch gefehlt, vor allem das Spiel gegen Bonn wäre mit Sicherheit gewonnen worden. Schade! Wir nehmen nächstes Jahr einen neuen Anlauf. Am letzten Spieltag wollen wir nochmal alles geben für eine gute Platzierung.

Boule d'Aix-la-Chapelle II, Bezirksliga Rheinland
Pleiten, Pech und Pannen - the party is over! Wie schon in den vergangenen Spielzeiten entwickelte sich in der Bezirksliga gegen das Team Köln-Ehrenfeld 1 eine rasante Begegnung, die wie üblich in ausgemacht freundlicher Atmosphäre ausgetragen wurde. Michael, Bernhard und Konni im Triplette sowie Konni und Bernhard im Doublette hatten zwei Siege vorgelegt und damit Michael und Amine die Vorlage gegeben, mit einem weiteren Erfolg den Gesamtsieg sicher zu stellen. Diesmal war aber das Spielglück nicht auf unserer Seite als wir es in der Hand hatten die Partie zu unseren Gunsten zu entscheiden. Eine denkbar knappe 2:3 Niederlage.
In der zweiten Runde gab es eine in der Höhe nicht zu erwartende 0:5 Pleite gegen den designierten Absteiger Köln-Rathenauplatz 1. Dieses Team, teilweise regionalligaerfahren, das bislang eine Seuchensaison hinlegte, spielte sich den gesamten Frust der laufenden Spielzeit an uns ab. Sie legten und schossen wie ein Aufstiegsaspirant und gingen vollkommen verdient als Sieger vom Platz.

Boule d'Aix-la-Chapelle III, Bezirksklasse B Rheinland
An Spieltag 3 ereigneten sich zwei Wunder: 1. Trotz zweier Rundenniederlagen verbesserte sich BdAix III um einen Tabellenplatz nach vorne und ist nunmehr 8. Das zweite Wunder ist näher betrachtet dann doch keines, denn wiederum wurde keine Triplette-Partie positiv gestaltet. Auf heimischem Geläuf verlor man gegen Wermelskirchen II mit 12:13 und 9:13, in Runde 2 gegen Köln-Ehrenfeld II dann 9:13/9:13. Die 2-fach-Doublettensiege verhelfen dann nur noch zu einem etwas besseren Gesamteindruck, aber eben nicht zu Punkten.

Boule d'Aix-la-Chapelle IV, Bezirksklasse A Rheinland
Beim 3:2 gegen Wermelskirchen II wurde endlich der erste Rundensieg eingefahren! Dadurch bleibt die Chance erhalten, am letzten Spieltag noch zweimal zu punkten und so dem drohenden Abstieg zu entgehen. In der ersten Runde gegen Aachen Borcette I war man auf des Gegners Heimspielboden chancenlos (1:4).

13. September 2021


2. Ligaspieltag: Daumen hoch für BdAix I und BdAix II
Boule d'Aix-la-Chapelle I, Regionalliga Süd
Am 2. Spieltag in Wuppertal mußte Aachen 1 erneut ohne einen seiner stärksten Spieler Ahmed Talhaoui antreten wie schon am ersten Spieltag. Mit Laura Schwabe und Sophie Wittneben hatten wir allerdings zwei absolute Trümpfe un der Hand. Ausserdem spielten Udo, Rolf,Christian,Andy sowie Samir und Farouk. Der Teamchef hatte, da am ersten Spieltag die 4 Triplette 3mal verloren gingen komplett umgestellt und genauso wurde ohne jede Änderung in allen 3 Begegnungen gespielt: Udo,Christian und Farouk im Trip, Sophie, Andy und Samir im Trip Mixte. Ergebnis alle 6 Trip wurden gewonnen!!! Gegen Erkrath, Düsseldorf Sur place und ASF Bonn 1. Hierbei ragte besonders Sophie heraus, die in allen 3 Triplette konstant sehr, sehr gut legte.
Aber auch die Doublettes spielten gut: Gegen Erkrath gewannen Udo und Farouk, sowie Rolf und Samir hoch und deutlich. Gegen Düsseldorf gewannen wieder Rolf und Samir nach zwischenzeitlicher 10:0 Führung mit 13:7, Samir beendete die Partie mit einem Carreau. Zuvor hatte Rolf bei dem 13:3 gegen Erkrath als Leger die Partie ebenfalls mit einem Schuß entschieden.
Gegen ASF Bonn 1 gewannen Sophie und Christian schnell mit 13:3. Rolf und Samir lagen 3:7 zurück, worauf Rolf Andy bat für ihn zu spielen, mit Erfolg: Andy kam mit dem Terrain viel besser zurecht als Rolf und drehte auch dieses Spiel mit dem heute souveränen Samir. 13:8 für Aachen 1. Und dann eine Premiere bei Aachen1: Beim Stande von 7:7 ließ sich Udo auswechseln und Laura kam für ihn und spielte mit Farouk weiter.(Zu unserer Schande muß man gestehen, daß dies das erste Mal war, daß eine Frau für einen Mann im Doublette (also nicht Doublette mixte) eingewechselt wurde.) Und es funktionierte, sodaß auch dieses Doublette mit 13:11 gewonnen wurde.
Der entscheidende Faktor waren heute, aber auch schon letzte Woche, daß die Stimmung im Team extrem entspannt ist und daß taktisch mit den Umstellungen und den Einwechslungen genau im richtigen Moment wirklich alles richtig gemacht wurde. Alle 3 Runden wurden gewonnenen. 4:1 gegen Erkrath, 3:2 gegen Düsseldorf und 5:0 gegen ASF Bonn 1. Wir sind daher jetzt Tabellenzweiter mit 4:1 Siegen, nur ASF Bonn 2 liegt mit 5:0 Siegen noch vor uns. Genau gegen ASF Bonn 2 spielen wir direkt im ersten Spiel in Ratingen am nächsten Spieltag!! Vielleicht dann wieder mit Ahmed…… Schaun mer mal!

Boule d'Aix-la-Chapelle II, Bezirksliga Rheinland
Am zweiten Spieltag in der Bezirksliga Rheinland nahm Boule d'Aix-la-Chapelle II die Rolle des Ausrichters im Boulepark Lichtenbusch an. In der ersten Runde spielten wir gegen Köln-Nippes II. Edith, Hans und Bernhard konnten ihre Erfolgsgeschichte im Triplette Mixed mit einem hohen Erfolg fortschreiben, ansonsten gab es für die Gastgeber nichts Zählbares zu holen. 1:4 gegen den aktuellen Tabellenführer. Mit dem BC Köln III wartete in der Folgepartie eine Mannschaft auf uns gegen die wir in den zurück liegenden Jahren regelmäßig verloren haben. Diesmal sollten wir es besser machen. Jutta, Don und Konni legten im Triplette vor, Don und Konni machten in ihrem Doublette in vier Aufnahmen ein Fanny klar und Jutta und Bernhard veredelten die Gesamtaufführung. In der Abschlussbegegnung trafen wir auf die Mannschaft von Leichlingen-Witzhelden I. Auch diese Begegnung sollten wir erstmals zu unseren Gunsten entscheiden. Michael, Bernhard und Konni legten im Triplette das Fundament, Edith und Hans, wieder in seiner Paraderolle "Fels in der Brandung", legten im Doublette Mixed nach und Bernhard/Konni vollendeten in einem nervenaufreibenden Thriller mit 13:12 Punkten den Sieg.
Mit nun 4:1 Siegen und einem dritten Tabellenplatz lacht die Sonne über ein funktionierendes Team, dass bislang eher im Tabellenkeller den Nichtabstiegskampf kulitiviert hatte. Die Oktoberspieltage sollte sich das Team in voller Vorfreude gönnen.

Boule d'Aix-la-Chapelle III, Bezirksklasse B Rheinland
Am 2. Spieltag gings nach Leverkusen. In der ersten Partie gegen Weilerswist I wurden die Tripletten wieder neu aufgestellt, hatte man diesesmal mit Niko einen zusätzlichen Spieler mehr zur Verfügung. Vermaledeit und zugenäht und wieder mal nix: 5:13 und 8:13 aus Öcher Sicht. Es nutzt dann auch nichts wenn man in den Doubletten stark spielt und zwei von dreien gewinnt.
In der nächsten Runde gegen Köln-Dünnwald neu gewürfelt, altes Ergebnis: 0:2 nach den Tripletten. Dann aber das gefühlte Aufbäumen in den Doublette-Partien, die alle drei gewonnen wurden - Smiley!
Gegen Wipperfürth II hatte man die Tripletten wieder gleichmässiger aufgestellt und diese endeten dann auch gleichmässig 10:13 gegen Aachen. Nach Spieltag 2 liegt man weiterhin auf dem vorletzten Tabellenplatz mit Aussicht auf - weiter oben?

Boule d'Aix-la-Chapelle IV, Bezirksklasse A Rheinland
Aufsteiger BdAix IV spielte in Runde 1 gegen den derzeitigen Tabellenführer Köln Nippes IV und verlor gleich hoch mit 0:5. Leider gab es das gleiche Ergebnis gegen den Tabellendritten Leverkusen I, wobei hier ein Triplettes-Ergebnis mit 12:13 auch hätte andersherum enden können. Gegen Köln ABF CK 1 in der dritten Runde gelang wenigstens ein Doublette-Gewinn (13:9) zum Endergebnis von 1:4. Die Bilanz an diesem Spieltag: Die Vierte spielte in allen drei Runden gegen Gegner aus dem oberen Tabellendrittel. Die Mannschaft ist Schlusslicht der Tabelle, in den verbleibenden Partien gegen gleichwertige Gegner ist aber mehr drin!

7. September 2021


Der erste Ligaspieltag im Corona-Jahr zeigt Höhen und Tiefen auf
Boule d'Aix-la-Chapelle I, Regionalliga Süd
Die Erste spielte bei den Altstadtfreunden Bonn in Runde 1 gegen Viersen I und sicherte sich gleich zum Auftakt ein 3:2. Äusserst spannend wurde es in Runde zwei gegen Wuppertal PTSV I. Nach 2:13 und 12:13 in den Triplettes wäre fast das Kunststück eines Dreier-Erfolges bei den Doubletten gelungen. 13:0 und 13:0 beendete man zwei Partien krachend, nur in der äußerst spannenden Mixte-Partie wollte die Überraschung nicht gelingen, aber ein heiß umkämpftes 12:13 sorgte für manchen Adrenalin-Schub!

Boule d'Aix-la-Chapelle II, Bezirksliga Rheinland
Tabellenführer - völlig irrational! Aix II hielt es zum Auftakt der Bezirksligasaison mit Udo Lindenberg:"Bei Onkel Pö spielt eine Rentnerband seit zwanzig Jahren Dixieland `n Groupie hab`n die auch, die heißt Rosa oder so und die tanzt auf`m Tisch." In der Tat spielt ein Teil des Teams seit mehr als zwanzig Jahren zusammen Pétanque und die Mehrheit gehört zum Club de Pensionistas.
Aber von Anfang an: Mit einem mulmigen Gefühl trat die Mannschaft die Dienstreise zu unseren Boulefreunden in Krauthausen an. Mit dem Aufsteiger Wipperfürth I wartete in der Erstrundenbegegnung eine Mannschaft auf uns, deren Kaderzusammenstellung ihresgleichen in der Bezirksliga sucht. So wechselte u.a. Habib Beloufa Rahou von unserer Erstvertretung aus der Regionalliga nach Wipperfürth. Um so verwunderlicher war zu bestaunen, mit welcher Leichtigkeit unser Triplette in der Besetzung Jutta, Michael und Amine gegen den Favoriten agierte. Das Team belohnte sich mit einem auch in der Höhe verdienten 13:3 Erfolg. Edith, Hans und Bernhard stellten unser Triplette Mixte, dass nach einem 4:10 Rückstand in den Vollgasmodus wechselte und einen verblüffenden 13:10 Sieg einfuhr. Den entscheidenen dritten Punkt steuerten im Doublette Don und Amine bei, die im 22. Jahr ihrer Partnerschaft dem Favoriten mit 13:5 keine Chance einräumten.
In der zweiten Runde erwartete uns der spielstarke Gastgeber Krauthausen I um ihren Capitano Karl. Wie auch in den vergangenen Jahren entwickelte sich die Tripletten zu einem heißen Tanz, der mit einem 1:1 Unentschieden endete, da wiederum unser Triplette Mixte in der Besetzung Edith, Hans und Bernhard mit 13:12 Punkten knapp die Oberhand behielt. Don und Amine, der an diesem Sonntag zeitweilig vor Spielfreude strotzte, hatten es diesmal eilig und besiegelten in fünf Aufnahmen das einzige Fanny des gesamten Spieltages. Fast noch schöner mutete der 13:6 Erfolg unseres Doublette Mixte an, in dem Jutta und Hans mit unnachahmlicher Leichtigkeit den Gesamterfolg sicher stellten. Statt der erwarteten Prügel verdiente sich das Team mit dieser Mannschaftsleistung vollkommen unerwartet die Tabellenführung und darf zumindest für ein paar Tage imaginär auf`m Tisch tanzen. Es sind lediglich zwei Erfolge für das große Ziel Klassenerhalt, aber es fühlt sich gut an.

Boule d'Aix-la-Chapelle III, Bezirksklasse B Rheinland
Fehlstart! Obwohl der Kader nicht komplett aufspielen konnte, wollte man zumindest ein 1:1 erreichen und beim nächsten Ligaspieltag dann vollzählig antreten. Auf dem uns unbekannten Terrain in Leichlingen-Witzhelden gelang in Runde 1 nur gegen den derzeitigen Tabellenführer trotz eines 0:5 eine einigermaßen passable Vorstellung! Runde 2 zeigte dann der Hausherr wie ein Heimvorteil auf dem schwierigen Terrain ausgespielt wird. 2:3 hiess es zwar vom Ergebnis her, aber insgesamt waren alle Legeleistungen grottenschlecht. Der nun Tabellenvorletzte meint: Das muss besser werden.

Boule d'Aix-la-Chapelle IV, Kreisliga B Rheinland
Aufsteiger BdAix IV spielte in Runde 1 gegen Köln PCC 1 und hatte nach Triplettes-Gleichstand die Chance auf den Rundengewinn. Aber die Doublettes endeten immer deutlich, in der Mehrzahl leider für den Gegner (0:13, 3:13, 13:0). In Runde 2 wurden gleich beide Triplettes verloren, die danach zwei gewonnenen Doublettes reichten nicht. In der Tabelle steht man nun auf dem vorletzten Platz.

18. August 2021


Aktionstag "Sport nicht allein" im Ferberpark
Auch unser Verein Boule d'Aix-la-Chapelle beteiligt sich an diesem Event und ist folglich dort wo zu finden? Auf der Boulebahn!

>>> Hier das vollständige Plakat mit allen Infos ansehen

17. August 2021


Erfolgreiche Teilnahme beim Turnier in Herstal (B)
Beim Doublette-Turnier in der wunderbaren Halle in Herstal (B) bei Lüttich konnten Paul und Hubert am 6. August für unseren Verein mit dem 5. Platz in einem 24er-Feld für positive Aufmerksamkeit sorgen. Nur das Spiel gegen die späteren Turniersieger ging verloren, Paul hatte dabei mit den schwierigen Platzverhältnissen Probleme, während Hubert mit einer durchweg überzeugenden Schießleistung glänzte.
Es war für die Beiden von 19 bis 24 Uhr ein unvergesslicher Abend. Bewundernswert ist die sehr schöne Boulehalle in Herstal.

4. Juli 2021


Erstrunden-Pokalaus in Meckenheim
Auf die Partystimmung der abgelaufenen Pokalsaison folgte die Katerstimmung mit der bitteren Erstrundenniederlage am 4. Juli beim BC Meckenheim. Schon nach der richtungsweisenden TaT-Runde lag unser Team mit 4:8 Punkten hinten, da lediglich Samir und Don ihre Begegnungen erfolgreich gestalten konnten. Auch die Doublettesiege von Rolf/Samir und Laura/Andy änderten an der grundlegenden Konstellation nichts, da zum Weiterkommen beide Tripletten zum Abschluß gewonnen werden mußten. Trotz zeitweilig ansprechender Leistungen gingen auch diese beiden Spiele verloren und zementierten die 10:21 Klatsche.

12. Juni 2021


Ehrenmitgliedschaft für Hein: STATT EINER ANSPRACHE
Lieber Hein,
seit Jahren freuen sich die Mitglieder unseres Vereins im Herbst, wenn das Wetter nass, kalt und uselig wird, auf den Start der Hallensaison in Lichtenbusch. Mittwochs 19 Uhr mit "Take five", die "Bunte Liga", Freundschaftsspiele mit Pepinster und Eupen, Hallenqualis und nicht zu vergessen unseren Neujahrsempfang, den du ebenfalls immer wohlwollend unterstützt. Man kann mit Fug und Recht sagen, dass du den überwiegenden Teil unserer Wintersaison maßgeblich Jahr für Jahr organisierst. Dafür danken wir dir herzlich!
Lieber Hein,
wir freuen uns, dass du die Ehrenmitgliedschaft des Boule d'Aix-la-Chapelle angenommen hast!
Für den Vorstand: Peter

30. Mai 2021


Die 7-Tage-Inzidenz in Aachen ist nun seit fünf Werktagen in Folge unter 100!
Es geht voran: Wir dürfen unsere Trainingstage im Park nun offiziell durchführen. Der erweiterte Vorstand hat in seiner Sitzung vom 21.Mai unter anderem beschlossen, den Spielbetrieb mit Augenmaß aufzunehmen.
Wir spielen wieder dienstags und donnerstags ab 17 Uhr im Park. Start ist Dienstag, 1. Juni 17 Uhr! Die Toilette ist offen, für Getränke wird gesorgt. Die Toiletten und der Zugang müssen noch einmal gereinigt werden. Den weiteren Spielbetrieb (ein vereinsinternes Turnier, Einladungsturnier, vielleicht eine Vereinsmeisteschaft) verfolgen wir weiter.
Den Grand Prix 2021 können wir in der vorgegebenen Situation auch dieses Jahr nicht durchführen. Das ist viel zu riskant, auch weil wir von der pandemischen Situation unserer Nachbarn abhängig sind. Wir freuen uns auf den Grand Prix 2022!
Unseren Partnervereinen geht es auch nicht viel besser: Marchiennes hat sein Turnier abgesagt, Kayl plant noch, Dudelange plant für August, Aschaffenburg ist schon abgesagt, Pepinster plant noch...
Sobald wir eine Möglichkeit sehen, unsere Mitgliederversammlung sicher und coronagerecht durchzuführen, wird der Vorstand dazu rechtzeitig einladen. Das kann (hoffentlich!) August oder September werden. Wir sehen uns im Park, Allez les boules!

19. Mai 2021


Der 28. Grandprix d'Aix-la-Chapelle entfällt auch 2021 -- L E I D E R!!!
Uns erreichen gehäuft Anfragen bezüglich einer Ausrichtung des 28. GrandPrix d'Aix-la-Chapelle. Ein Event dieser Größenordnung und Internationalität kann der Verein dieses Jahr nicht durchführen. Zu unsicher sind die pandemische Situation und die entsprechenden Verordnungen des Landes für den Juni.
So schwer es uns auch fällt: Erst zu gegebener Zeit werden wieder Boule-Aktivitäten stattfinden, anfangs eher in überschaubarem Rahmen. Alles andere wäre auch ein finanzielles Abenteuer, das wir nicht verantworten können und wollen.

11. Mai 2021


Nix los in unserem Boule-Park! Oder doch?
Manch einer unserer Boulefreunde sinnt träumend vor sich hin, verklärt sein Blick auf einen menschenvollen Boulepark mit wuseliger Spielfreude und den feinen Trefferklacks sur place und place im Ohr. Und was ist das? Erstrahlt hier nicht ein Einsatzfahrzeug der Feuerwehr Aachen in rotem Glanze? Wird die Pandemie zuletzt doch noch mit der Spritze bekämpft? Der Träumer kommt näher und traut kaum seinen Augen als es zum Einsatz kommt und eine Bouletasche in schwindelnder Höhe aus dem Geäst befreit wird. Sind gute Turnierkugeln drin nebst Schweinchen? Man traut sich näher und sieht: Nur Hundeleckerli! Träum weiter...

18. Dezember 2020


Frohe Weihnachtstage, alles Gute im neuen Jahr und bleibt gesund!
Das Corona-Jahr neigt sich seinem Ende, alle erhoffen wir uns von 2021 weitestgehende Normalität. Wir Boulespieler werden uns wohl noch gedulden müssen, vielleicht sind aber bereits in der 2. Jahreshälfte wieder Veranstaltungen möglich. Wie gesagt, wir hoffen.
Entfallen wird das Neujahrsturnier 2021. Über den Termin Jahreshauptversammlung wird der Vorstand per Mail informieren, vielleicht ist im späten Frühjahr ein Aussen-Termin möglich. Inwieweit der Boule-Verband NRW Meisterschaften/Liga für 2021 organisieren möchte könnt ihr der Verbandswebseite entnehmen.
A H A rät der Vorstand des Boule d'Aix-la-Chapelle und ist vorsichtig optimistisch für 2021.

5. Oktober 2020


Sehr gut besuchtes vorverlegtes Jahresabschlussturnier
Heiss auf den in diesem Jahr letzten Kugeleinsatz, so könnte man bei der beachtlichen Teilnehmerzahl von 35 Spielern am nationalen Feiertag, 3. 10. mutmassen. Die getroffenen Vorsichtsmassnahmen unter Pandemie-Bedingungen schadeten dem Spielerlebnis nicht, zwischenzeitlich weiss jeder, dass beim Boulespiel Abstände gut einzuhalten sind. Ausserdem kann man sich bei einer hervorragend gespielten Kugel auch gut nach innen freuen!
Einzig die Wetterbedingungen tendierten Richtung sehr widrig: Pünktlich zu Beginn der ersten von drei Spielrunden begann es zu regnen und zwar unaufhörlich bis zum Ende der Partien. Die Siegerehrung fand dann schon wieder im Trockenen statt. Es gab dieses Jahr zwei Doppelsieger: Richard Rosenthal und Peter Zymelka mit jeweils drei Siegen und 21 Differenzpunkten. Michael Kainath (3/20), Franz Josef Büttner (3/11) und Monika Richter (3/5) blieben ebenfalls ungeschlagen.
Wie jedes Jahr war man auch gespannt auf den Sieger des hochwertigen Essigpreises. Dieser kam einer Spielerin nomen est omen: Victoria! aus der wieder stark vertretenen Gästefraktion aus Aschaffenburg zuteil.
Man darf gespannt sein, wie die Corona-Bedingungen sich nächste Saison darstellen. Bleibt die Hoffnung auf weniger Ignoranz und mehr Vernunft.
Die offizielle Saison, die scheinbar normal begann, ist beendet, die Spielgeräte können nun abgetrocknet, mit einem leichten Ölfilm versehen und bis ins Frühjahr gelagert werden... Wir möchten aber auch gerne darauf hinweisen, dass Hein im Boulepark Lichtenbusch eine Corona angepasste Winter-Hallenrangliste anbietet. Der Spielmodus ist stark modifiziert, das Spielgeschehen "entzerrt". Sehr ausführliche Infos gibt es auf der entsprechenden Webseite. >>>Boulepark Lichtenbusch

29. September 2020


BPV NRW Cup: Das Halbfinale denkbar knapp verpasst!
Das Los bestimmte im Achtelfinale des BPV NRW Cups für die Akteure des Boule d'Aix-la-Chapelle I am Sonntag, den 27.9.20 ein Gastspiel beim Titelverteidiger und Ex-Bundesligisten Mülheim-Siemens. Natürlich machte sich Don als Sportwart so seine Gedanken wie diese sportliche Herausforderung anzugehen sei. Allein die NRW Ranglistenplatzierungen des Gegners las sich wie eine beginnende Verlesung der Lottozahlen 1,5,7,16... und wir antworteten mit der Bestnote 281 oder tauchen in der 1349 Positionen fassenden Bewertung erst gar nicht auf. Schon meldete sich bei ihm die Melodie von "A horse with no name" in seinem Kopf an und sollte ihn bis auf den Platz begleiten.
In der sechs Partien umfassenden TaT-Runde setzte er schon Hoffnung auf die individuelle Stärke einzelner Akteure und wurde mit dieser Einschätzung belohnt als Samir und Farouk ihre Siege einfuhren. Richtig emotional wurde der unerwartete Erfolg von Laura gefeiert, die mit einer couragierten Legeleistung ihre stärker eingeschätzte Kontrahentin in Schach hielt. Den überraschenden 4:2 Zwischenstand komplettierte Bernhard, der nach anfänglichem Rückstand (1:6) mit zunehmender Spielzeit seinem Gegenüber keine Chance einräumte und souverän siegte. In den anschließenden drei Doubletterunden machte der haushohe Favorit ernst und deklassierte unsere Duos in ungeahnter Weise mit 13:0,13:0 und 13:1. Es wirkte regelrecht wie eine Bestrafung.
Vielleicht hatte der Gastgeber darauf hin schon damit gerechnet, dass damit der Drops so gut wie gelutscht sei. Er sah sich aber in den Tripletten anfänglich heftiger Gegenwehr ausgesetzt und ging in Rückstand. Jetzt lagen bei den Akteuren zeitweilig die Nerven blank, die Grußbotschaften waren keine Freundschaftsanfragen und es kam zu einer Rudelbildung wie man sie sonst nur im Fußball kennt. Damit stand natürlich die Frage im Raum, wer nach dieser emotionalen Einlage wieder schneller in sein Spiel zurückfinden würde. Letztendlich hatte unser Trio mit Rolf, Amine und Farouk das bessere Ende für sich und siegte nach einem großartigen Schlussspurt mit 13:11 Punkten. Im finalen Triplette Mixte deutete zwischenzeitlich nichts auf eine Überraschung hin. Der Favorit um den NRW Ranglistenersten Jörg Alshut führte vollkommen verdient mit 11:6 Zählern und stand kurz vor dem Gesamterfolg. Eine seitens der Gastgeber mäßig vorgetragene Aufnahme bescherte Konrad die Chance mit einem Sauzieher fünf Punkte einzufahren. Diese Gelegenheit nutzte er und jetzt taumelte der haushohe Favorit wie ein angeschlagener Boxer. Der endgültige Knock-out erfolgte in der Folgeaufnahme als den Gastgebern gar nichts mehr gelingen wollte. Laura, Samir und Konrad sorgten damit für den sensationellen Einzug ins Viertelfinale des Pokalwettbewerbes.
Dort wartete mit Duisburg-Homberg I der Drittplatzierte der Regionalliga Nord auf uns. Die TaT-Runde wurde wieder zu einer Erfolgsgeschichte. Laura, Amine, Bernhard und Farouk trugen sich mit teils hohen Erfolgen in die Siegerliste ein. Die anschließenden Doubletten machten deutlich, dass die Duisburger im Großen und Ganzen nicht das Schießpulver erfunden hatten, aber mit einer Kombination aus konzentrierter Legeleistung und eingestreuten Nickligkeiten unseren Teams so gar nicht liegen wollten. Nachdem Bernhard und Konrad ihr Doublette für sich entscheiden konnten, reichte ein Triplettesieg für das Weiterkommen. Rolf, Amine und Farouk mussten früh die Segel streichen und fanden kein adäquates Mittel gegen den unangenehmen Gegner. Im Triplette Mixte sah es lange Zeit gut aus und nach einer zwischenzeitlichen 10:6 Führung fehlten lediglich drei Punkte für das Final-Four-Turnier. Laura, Samir und Konrad mussten sich aber den Duisburgern dank deren guter Legeleistung noch geschlagen geben. Das Halbfinale denkbar knapp verpasst und das beste Vereinsergebnis seit 2012 eingefahren, machte sich unser Team auf den Heimweg.

24. September 2020


Team Boule d' Aix III-Plus erfolgreich beim Freundschaftsspiel in Krauthausen
Am 23.9. fuhren sechs Spieler des Teams Boule d'Aix-la-Chapelle III, verstärkt um drei Gastspieler (Walburga, Matthias und Käthi), zu einem Freundschaftsspiel nach Krauthausen. Alle waren glücklich, einen der wohl letzten schönen Spätsommertage erwischt zu haben und es entwickelten sich - nach einer sehr freundschaftlichen Begrüßung durch Dirk Beckschulte vom gastgebenden Boule d'Or - viele interessante Partien.
Nach vier Doublettes, drei Triplettes und einem Tête konnten die Aachener ein überraschend klares 6:2 mit nach Hause nehmen. Besonders hervorzuheben ist vielleicht der schöne Erfolg von Jürgen und Niko gegen Peter und Willi und das Carreau unseres Gastspielers Matthias aus Heerlen/Vaals, mit dem er im Triplette beim Stande von 8:10 dafür sorgte, dass das Spiel mit fünf Punkten und einem 13:10 gewonnen wurde.
Auch nach Ende der "offiziellen" Spiele ging es munter weiter mit dem Kugel werfen in sehr freundschaftlicher Atmosphäre auf dem schönen Krauthausener Gelände. Alle waren sich einig, dass eine solche Veranstaltung - entweder noch dieses Jahr oder nächsten Frühjahr - unbedingt wiederholt bzw. fortgesetzt werden sollte - das nächste Mal in Aachen.

14. September 2020


BPV NRW Cup: Boule d'Aix-la-Chapelle I schafft den Sprung in die nächste Runde
Mit dem Team Köln-Rathenauplatz I empfing am Sonntag, 13.9. unsere Mannschaft einen Gegner, der erstklassige Empfehlungen mit sich führte. Platz 2 in der letzten Bezirksligasaison, eine Reihe regionalligaerfahrene Akteure und der Gewinn aller sechs TaT`s in der zurückliegenden Pokalrunde gegen den BC Köln II.
Diesmal gestalteten unsere Aktiven die TaT-Runde hellwach und erzielten einen überraschenden 10:2 Zwischenstand. Edith, Amine, Bernhard, Don und Rolf konnten sich in die Siegerliste eintragen. In den darauf folgenden Doubletten machten Faruk/Rolf (13:6) und Amine/Don (13:9) den Sack zu und sorgten für den Einzug in das Achtelfinale des Pokalwettbewerbs.
Die abschließenden Tripletten wurden abgegeben, es fehlte der entscheidende Spannungsbogen, bzw. der Wettkampfmodus. So liest sich das Endergebnis von 16:15 Punkten enger als das was sich auf dem Platz abspielte. Man of the match: Rolf, weiße Weste, zwei Siege und die in bestechender Manier.

12. August 2020


BPV NRW Cup: BdAix I weiter, BdAix II chancenlos beim Köln-Rathenauplatz
Im BPV NRW Cup hatte das Team von Boule d'Aix-la-Chapelle I die Mannschaft von Köln-Ehrenfeld II im Boulepark Lichtenbusch zu Gast. Da lediglich Ahmed und Bernhard ihr Tat gewinnen konnten, setzte sich das Team unerwartet selbst unter Druck. Wie schon in Ligaeinsätzen gesehen, spielten Jutta und Konny im Doublette Mixte furios auf und gewannen in vier Aufnahmen mit 13:0. Das Doublette Don/Ahmed sorgte für den zweiten Erfolg und den zwischenzeitlichen 10:11 Spielstand. Damit mußten für den Gesamterfolg beide Tripletten gewonnen werden.
Das Triplette Mixte, Jutta, Bernhard und Konny, kam nach gutem Spiel und hoher Führung noch einmal unter Druck. In der entscheidenen Phase erwies sich Bernhard als nervenstark und konnte den Sieg sicherstellen. In einer hoch spannenden Begegnung konnte sich unser Triplette in der Besetzung Andy, Rolf und Ahmed lange Zeit keinen vorentscheidenen Vorsprung erarbeiten. Stattdessen hatte der Gegner sogar einen Matchball, konnte diesen aber nicht verwerten. Den Unterschied machte wie so oft Ahmed aus, der letztendlich für die Big Points sorgte und den Gesamtsieg mit 20:11 Punkten klar machte. Das Team erwartet mit Vorfreude die Auslosung der kommenden Pokalrunde.
Wenig erfolgreich gestaltete sich eine Woche zuvor die erste Vorrunde der zweiten Pokalmannschaft. Die Kölner warteten mit einem gut aufgestellten Team auf, während BdAix II mit gerade sechs Spielern und viel Spielfreude auf dem Platz stand. Bereits der Ausgang der Tête-à-tête-Runde (6:0) war ein düsteres Vorzeichen zum Matchgewinn für Köln mit 31:0 Punkten! Einzig bei zwei Têtes (zu 10/zu 12)und bei einem Triplette (zu 12) hätten ein paar Punkte ergattert werden können.

31. Juli 2020


Siegerpartien unter Flutlicht: Die drei Erstplatzierten Ludger (1.), Simon (3.) und Manni (2.)
Viertelfinalisten Corona Nomaden-Têtes 2020: Ludger, Norbert, Michy, Manni, Hubert, Simon, Nicolai und Udo

Nachdem sich Ende Mai 23 Spieler/innen aus Aachen und Umgebung für das Corona-bedingte neue Boule Format des "Nomadentete" angemeldet hatten, kam es am Donnerstag, den 30.7., zum Finale. Dazwischen lag eine Vorrunde mit vielen spannenden Partien an unterschiedlichsten Orten und dann die Cadrage und Viertelfinals größtenteils auf dem Boule dÁix Gelände an der Muschel.
Im Halbfinale konnte zunächst Manni gegen Hubert und dann Ludger gegen Simon gewinnen. Es kam also zum Finale der im gesamten Turnier stärksten Spieler Ludger und Manni - bei Flutlicht und zu vorgerückter Stunde. Vorher konnte im "kleinen Finale" Simon seine einzige Niederlage gegen Hubert aus der Vorrunde wettmachen und gewann recht klar mit 2:0 Spielen den dritten Platz. Aber auch Hubert ging mit einer Flasche Wein und einer kleinen Urkunde als vierter nicht unzufrieden nach Hause.
Im Finale stand es dann 1:1 bevor im entscheidenden Spiel von beiden Akteuren noch einmal richtig gutes Boule gezeigt wurde. Die Carreaus von Manni auf 8m konterte Ludger durch hervorragende Lege- und Schießleistungen auch bei 9,85 m. So konnte Paul als Mitorganisator schließlich Ludger den Siegerpokal in die Hände drücken und Manni zu hervorragenden Leistungen als Zweiter gratulieren.Die Organisatoren bedanken sich bei allen, die mitgemacht und mitgeholfen haben, hier sei besonders Jochen genannt, der rund um die Muschel ab der Cadrage im Hintergrund alles hervorragend organisiert hat. Wenn es allen gefallen hat, gibt es ja vielleicht im nächsten Jahr eine Fortsetzung (gerne ohne Corona-Anlass)...

26. Juni 2020


Nomaden-têtes: Die Finals rücken näher
In der Cadrage spielen am Donnerstag, 23.7., 19 Uhr an der Muschel: Ben gegen Michi Aymans/ Jochen gegen Nico Kujawski/Franz gegen Udo/Conny gegen Hubert...
Dann geht es am Dienstag, 28.7. (wieder 19:00 an der Muschel) weiter mit dem Viertelfinale Ludger gegen Gewinner Partie 3/ Manni gegen Gewinner Partie 2/Simon gegen Gewinner Partie 1/Nobert gegen Gewinner Partie 4. Diese Partien sind aktuell gespielt (27.7.) und die Begegnungen am Dienstag lauten nun: Ludger vs. Udo, Manni vs. Nicolai, Simon vs. Michy, Norbert vs. Hubert
Und am Donnerstag, 30.7., wieder um 19 Uhr an der Muschel, sollen Halbfinale und Finale gespielt werden.

>>> Vorrundenergebnisse 26.7.2020
>>> Finals Vorschau Nomaden-Tête 26.7.2020

3. Juli 2020


Mannschaftsbesprechung und Jubel unter Corona-Bedingungen
Beim BPV-NRW Cup 2020 behält Team Aachen II knapp die Oberhand

Während Team I ins Freilos geschickt wurde, stellte Sportwart Don unser Team II am Sonntag, 28. Juni in Leverkusen auf: Hedwig, Conny, Norbert, Tom, Dirk, Richard, Peter.
Unsere Vierte hatte sich fast komplett für den BPV-CUP zur Verfügung gestellt und durfte deshalb auch geschlossen die erste Runde in Leverkusen bestreiten. Es gab keine besonderen Ansprüche seitens unserer Gegner wegen Corona. Die Gastgeber mit Ingo Türk an der Spitze waren perfekte Gastgeber. Die Terminabsprache ging zügig und unkompliziert vonstatten. Für Getränke und einen Imbiss zwischendurch war gesorgt. Eines der kulinarischen Highlights waren Ingos vegetarische Pasteten.
Spielbeginn war völlig entspannt irgendwann nach 11 Uhr. Die Tête-à-tête-Runde endete 3:3 mit 6:6 Punkten. Punktelieferanten waren Richard, Norbert und Tom. Zwei Doubletten wurden von Dirk-Richard und Tom-Hedwig gewonnen. 12:6! Noch nicht genug bis zum rettenden 16ten Punkt; zehn Punkte waren noch zu vergeben, wovon Dirk-Richard-Peter die entscheidenden fünf in der Triplette-Runde holten. Mit 17:14 Endstand wurde die Pokalrunde knapp gewonnen!
In der nächsten Runde treten wir folglich mit zwei Teams an.

14. Juni 2020


Nomaden-Têtes: Corona sorgt für ein neues Bouleformat in der Region Aachen
Da wegen der Corona-Beschränkungen der Boulebetrieb bei uns in der Region nur bedingt möglich war bzw. ist, haben Paul Fuchs-Frohnhofen und Franz Geuer ein neues Boule-Format ins Leben gerufen: Das Nomaden-Tête. Hierbei werden unter Einhaltung der Abstandsregeln an interessanten Spielorten der Region Aachen immer nur zu zweit Tête-Partien gespielt. Und zwar verteilt über einen Zeitraum von ca. 8 Wochen. Es haben sich 23 Teilnehmer/innen gefunden, die in vier Gruppen gegeneinander antreten.
Das Format schafft die Möglichkeit, neue Bouleplätze oder geeignete Terrains bei uns in der Region kennen zu lernen. Außerdem bietet es auch die Chance, mit anderen Boulespieler/innen intensivere Gespräche zu führen, was ja beim klassischen Turnierbetrieb nicht so einfach ist. Sozusagen kontaktlos beim Spiel aber nicht beim Sprech!

>>> Zwischenergebnisse Nomaden-Tête 14.6.2020
>>> Zwischenergebnisse Nomaden-Tête 22.6.2020

10. Mai 2020


Wir dürfen – unter strenger Beachtung der gültigen Abstandsregeln und Hygienevorschriften – wieder im Park trainieren. Als frühester offizieller Trainingstag ist Dienstag, 19. Mai vorgesehen.
Bei aller Freude über die wiedergewonnenen Freiheiten kann der Vorstand euch folgende Hinweise nicht ersparen:
Wer darf kommen?
Auf keinen Fall darf am Training teilnehmen, wer in Quarantäne ist. Außerdem sollen unbedingt alle Personen zu Hause bleiben, die Erkältungssymptome zeigen oder erhöhte Temperatur haben. Wer zu den Risikogruppen (siehe unten) gehört, sollte seine Entscheidung gut überdenken. Auf Händeschütteln, Abklatschen, in den Arm nehmen und Jubeln in der Gruppe sollte komplett verzichtet werden. Weiterhin sind die üblichen Hygieneregeln (Husten- und Niesetikette, regelmäßiges gründliches Händewaschen vor und nach dem Training etc.) unbedingt einzuhalten.
Menschen mit erhöhtem Risiko:
Hierunter fallen Menschen, die 60-70 Jahre alt sind, ohne schwere Adipositas (>35 m/kg2), Diabetes Mellitus, koronare Herzkrankheit, schweres Asthma/Lungenkrankheit, Leberkrankheit oder Immunsuppression. Diese Mitglieder haben ein erhöhtes Risiko für einen schweren Verlauf von COVID-19.
Menschen mit einem stark erhöhten Risiko:
Hierzu gehören Menschen über 70 Jahre oder Menschen jeden Alters mit schwerer Adipositas (>35 m/kg2), Diabetes Mellitus, koronarer Herzkrankheit, schwerem Asthma/ Lungenkrankheit, Leberkrankheit oder Immunsuppression. Diesen Mitgliedern wird empfohlen, nicht am Vereinssport teilzunehmen, auch nicht als Zuschauer_innen, da eine SARS-CoV-2-Infektion für diese Mitglieder lebensgefährlich sein kann.
Menschen, die nicht selbst den Risikogruppen angehören, aber mit Angehörigen von Risikogruppen zusammen leben, werden – ggf. in Absprache mit dem behandelnden Arzt – entscheiden, ob und in welchem Umfang sie am Trainingsbetrieb teilnehmen. (Quelle: StädteRegion Aachen)
Wie soll gespielt werden?
Gespielt wird in kleinen Gruppen (Tête à Tête oder Doublette). Auf Triplette ist derzeit zu verzichten. Bitte einigt euch zu Beginn jeder Partie wer mit wem spielen möchte. Freies Auslosen der Paarungen soll unterbleiben, damit sich jeder seine Spielpartner bewusst aussuchen kann. Jeder soll selbst entscheiden, ob und wann er/sie dazukommen mag und mit wem er/sie spielen möchte.
Wie soll man mit dem Vereinsheim/ der Gaststätte u.ä. umgehen?
Der Verzehr mitgebrachter Speisen soll bis zum 30.5. unterbleiben. Getränke sollten von den Sporttreibenden selbst mitgebracht und in deutlich erkennbar personalisierten Trinkflaschen mit ausreichendem Abstand voneinander genutzt werden. Damit die Kontaktpersonennachverfolgung im Bedarfsfall erleichtert wird, ist genau festzuhalten, wer anwesend ist (mindestens mit einer Telefonnummer, unter der die Person im Bedarfsfall erreichbar ist). Für uns bedeutet das, dass an jedem Trainingstag eine Person eine Anwesenheitsliste mit Namen und Telefonnummern führen muss, die dem Vorstand anschließend übermittelt wird. Monika hat sich bereit erklärt, das zu übernehmen. Bei ihrer Abwesenheit muss das jemand Anderes übernehmen.
Wie funktioniert eine Mannschaftsbesprechung?
Auch hierbei sind unbedingt die Abstandsregeln (2m in jede Richtung) einzuhalten. Gibt es Ausnahmen? Da derzeit nicht wissenschaftlich gesichert feststeht, welche Immunität es z.B. bei Personen gibt, die bereits infiziert waren und wieder gesund sind, kann es für diese Personengruppe derzeit keine Ausnahmen geben.
Wie ist mit der Toilette umzugehen?
Die Toilettenanlagen sind mit den üblichen Reinigungsverfahren regelmäßig zu reinigen. Ggf. sind die Reinigungszyklen so anzupassen, dass an jedem Trainingstag eine Reinigung erfolgt. Da ist jetzt jeder gefordert, der im Park spielt. Bitte haltet die Toiletten sauber! Franz hat sich bereit erklärt, die erste Grundreinigung zu übernehmen. Bitte findet für die regelmäßige Reinigung eine passende Lösung!
Eine öffentliche Nutzung der Toiletten soll ausgeschlossen werden.
Als frühester offizieller Trainingstag ist Dienstag, 19. Mai vorgesehen.
Bis dahin sind hoffentlich alle erforderlichen Vorbereitungen getroffen (Beschaffung von Desinfektionsmitteln, Reinigung der Toiletten etc.) Spielen kann jeder unter Einhaltung der oben erwähnten Regeln. Unser üblicher Spielbetrieb bleibt weiter eingeschränkt. Die Sommerrangliste donnerstags bleibt ausgesetzt. (Wettkämpfe, egal welcher Form, sind noch nicht zugelassen.)
Das Training mit Ludger findet ebenfalls nicht statt.
Bei der sich ständig verändernden Informationslage muss jeder die Entscheidung, welches Risiko er bereit ist auf sich zu nehmen, selbst treffen.
Der Vorstand hat für alle Verständnis die darauf brennen, endlich wieder im Park zu spielen, ebenso für diejenigen, die die Lage anders einschätzen und zunächst zu Hause bleiben möchten.

>>> Verhaltensleitlinien BPV: Boulesport in Corona-Zeiten
>>> Titelbild dieses Artikels vergrössert im pdf-Format

2. Mai 2020


Der diesjährige GrandPrix d'Aix-la-Chapelle ist abgesagt :-(
Die Hoffnung auf einen Spät-Sommer mit Kugeln bleibt uns erhalten

Der Vorstand hat beschlossen, den 27. Grand Prix in diesem Jahr abzusagen. Um weitere Beschlusslagen zu Sportstätten-, Grenzöffnungen und Mobilitätseinschränkungen abzuwarten bleibt nun keine Zeit mehr, da auch wir als organisierender Verein Verantwortung übernehmen und Verpflichtungen betreffs Einladungen, Hotelreservierungen, Cateringleistungen uvm. rechtzeitig stornieren wollen.
Der Stadtsportbund kann leider auch noch nicht verbindlich sagen, wie mit der Sperrung aller Sportstätten weiter verfahren wird. Wir warten auf eine mögliche Wiederaufnahme des Vereinssports. Neue Verhaltensregeln des BPV für den Boule-Sport und die Liga soll es nach dem 7. Mai geben. Man kann also Mitte Mai mit neuen, dann hoffentlich besseren Nachrichten rechnen.
Der erweiterte Vorstand bleibt untereinander in Kontakt und wird informieren, sobald es Neuigkeiten gibt.

16.März/4./17.April 2020


Die Welt duckt sich und hält still
> BPV NRW sagt alle sportlichen Veranstaltungen im Zeitraum bis vorerst 30. April ab.
> Meisterschaften bis einschl. 9. Mai entfallen

Alle Sport- und Freizeitaktivitäten des Boule d'Aix-la-Chapelle ruhen derzeit. D.h. die Termine Freitag, 27.3.2020, 16:30 Uhr (Frühjahrsputz Konzertmuschel) und Sonntag, 29.3.2020, 11 Uhr (Saisoneröffnungsturnier im Park) fallen aus. Weitergehend ist auch der erste Ligaspieltag und die Cadrage im BPV NRW Cup abgesagt
Die Boulehalle Lichtenbusch muss laut staatlicher Verordnung des belgischen Ministerium bis vorerst 3. April schliessen. Dies betrifft den kompletten Sport-Boule-und Gaststättenbetrieb nebst Aussenanlage.
Die Boulehalle in Heerlen (NL)ist vorerst bis zum 31. März geschlossen.
Durch inzwischen erfolgte Grenzschliessungen: Bitte informiert euch über den aktuellen Stand weiter auf offiziellen Webseiten!

10. März 2020


8. März in Pepinster: "Und jährlich grüßt das Murmeltier"
Wie schon in den vergangenen Jahren blickten Akteure und Verantwortliche gerne sehnsüchtig auf das Jahr 2015 zurück als der Boule d'Aix-la-Chapelle zuletzt den "Cup des Amis" gegen die PetanquefreundInnen des Clubs Fanny Pepinster aus Verviers/Belgien gewinnen konnten. Immer mittendrin tummeln sich Amine & Don, die 2015 die entscheidene Partie in der Verlängerung für sich gestalten konnten und mit 5:1 Siegen maßgeblich für den Gesamterfolg gegenzeichneten. Auch 2020 konnten sie gemeinsam mit Cuong und Wolfgang einen 5:1 Erfolg sicher stellen und waren damit wie schon im Vorjahr das erfolgreichste Aachener Team. Damit enden aber auch alle Parallelen zur Erfolgsgeschichte 2015. Wie schon 2018 und 2019 waren wir als Gesamtteam nicht wirklich konkurrenzfähig und unterlagen deutlich mit 14:22 Punkten. Selbst das Spitzenteam aus der Regionalliga um unseren Ausnahmespieler Ahmed konnte lediglich zwei Siege einfahren.
Für das Kuriosum des Tages sorgte sicherlich Don, der sich mit dem Abdruck seines Waffeleisens via Hochportèe im Hallengebälk verewigte. Dafür wurde er von seiner belgischen Kontrahentin als "Hooligan" geächtet. Die Atmosphäre dieser Begegnung unter Freunden war wie immer vorbildlich und angenehm.
Wenn wir in Zukunft eine realistische Chance auf einen Erfolg wahren möchten, ist es unabdingbar wirklich einmal die SpielerInnen der ersten beiden Ligamannschaften an den Start zu bringen und nicht wie dieses Jahr neun Ausfälle verzeichnen zu müssen. Ansonsten erwartet uns nur lediglich "Und jährlich grüßt das Murmeltier".
Mannschaftsergebnisse:
Team 1 (Ahmed, Andy, Laura, Rolf) 2:4
Team 2 (Amine, Cuong, Don, Wolfgang) 5:1
Team 3 (Günther, Hubert, Jochen, Paul) 3:3
Team 4 (Bennet, Dirk, Konrad, Richard) 1:5
Team 5 (Marc, Marion, Norbert, Peter) 3:3
Team 6 (Conny, Jürgen, Luigi, Nico) 0:6

13. Februar 2020


Für Karnevalsflüchtlinge: Rosenmontagsboule 2020
Am Rosenmontag, 24. Februar 2020 treffen wir uns zum ROSENMONTAGSBOULE in Lichtenbusch. Die Anmeldung erfolgt direkt vor Ort oder per E-Mail (peter.zymelka@gmail.com). Die Liste liegt aus, einige Teams sind schon eingetragen! Beginn: 11:11 Uhr. Einschreibung bis 10:30 Uhr. Modus: Doublettes formées. 5 Runden mit Zeitbegrenzung von 50 Min plus eine Aufnahme. Startgeld 10 € pro Team, davon werden 4 € als Preisgelder wieder ausgeschüttet. Teilnehmen können maximal 12 Teams

1. Februar 2020


Chef-Vize: Rolf Werner ist einer der Neuen im Vorstand
Am Freitag, 31. Januar fand die diesjährige Mitgliederversammlung, wiederum in der Gaststätte "Vier Jahreszeiten" statt. Auch in diesem Jahr war die MV mit 23 Anwesenden gut besucht, galt es doch u.a. auch, zwei Vorstandsposten neu zu besetzen. Zusätzlich waren noch einige Mitgliederanträge zu diskutieren, sodass vorab beschlossen wurde, das Ende der Versammlung auf 23 Uhr zu legen, noch rechtzeitig zum Brexit.
Zwei Jubilars-Ehrungen standen für 25jährige Mitgliedschaft an: Edith Krotz und Bernhard Lins. Sehr herzlich bedankt für ihre nun endende Vorstandsarbeit wurden Udo Schneider (2. Vorsitzender) und Konrad Hochmuth (Schatzmeister). Zu deren Nachfolgern wurden Rolf Werner (2. Vorsitz) und Cuong Nguyen (Schatzmeister) gewählt. Für den in den Vorstand wechselnden Cuong wurde als neuer Sportwart Don Pachur gewählt.

Ehrung für 2x25 Mitgliedsjahre

Dankeschön für Vorstandsarbeit als 2. Vorsitzender: Udo

Dankeschön für Vorstandsarbeit als Schatzmeister: Konrad

6. Januar 2020


28 Teilnehmer beim Neujahrsturnier des Boule d'Aix-la-Chapelle
Am Samstag, 4. Januar fand unser Neujahr-Sektempfang mit anschliessendem Super-Mêlée statt. Gut gesättigt auch von reichlich angebotener Gulaschsuppe, von der vegetarischen Alternative Lecker-Gemüsesuppe und einer Käsetheke, die ihrem Namen auch alle Ehre machte gings ans Boulewerk im neuen Jahr. Manch eine/r werkelte hierbei Null Punkte, aber es gab auch einige "Dreier" zu bestaunen. Der allerbeste und somit in einer beängstigenden Frühform sich befindenden war an diesem Tag unser Norbert Buchholz (3 Siege/+21 Punkte). Dicht auf den Fersen waren ihm die Kollegen des Boule de Borcette, Olaf (3/+20) und Markus (3/+19)

1. Januar 2020


3. Platz beim Turnier der Champions mit Phillipe Quintais und Phillipe Suchaud!!!
Wie berichtet nahmen die beiden Rekordweltmeister aus Frankreich am letzten Wochenende vor Weihnachten an einem Turnier der Sonderklasse teil. Zehn Doubletten hatten die Chance, in einem 10-Runden-Wettstreit mit und gegen die 13fachen Titelgewinner anzutreten. Dazu wurde nach einem ausgeklügelten Turnierplan jeweils ein Champion zu einem Team gelost und im Finale traten die beiden Kracks dann mit den Besten beiden Doubletten gegeneinander an.
Als jüngster Teilnehmer erkämpfte sich unser Youngster Bennet zusammen mit Papa Dirk einen beachtlichen 3. Platz im Gesamtklassement. Besonders die Legeleistung von Bennet, die auch von Phillipe Suchaud mit lobenden Worten kommentiert wurde, trug zur nicht erwarteten Platzierung bei. Schließlich brachte man dem Champion eine schmerzliche 5-Punkte-Aufnahme bei, was dem amtierenden Weltmeister sicher nicht oft passiert. Mit Ergebnissen von 13:4 (mit Quintais), 12:13, 12:13, 08:13, 13:11 (gegen Erstplatzierte!!!), 13:12, 13:11 (mit Suchaud), 13:11, 08:13 (gegen Suchaud) und 10:13 legten die beiden Aachener eine tolle Serie sehr enger und kampfbetonter Spiele hin. Turniersieger wurde nach einem hochkarätigen Finale das Team um Quintais, Christophe Remis und Christophe Dozot.

Zum Archiv Aktuelles
2009 •  2010 •  2011 •  2012 •  2013 •  2014 •  2015 •  2016 •  2017 •  2018 •  2019